Anzeige:

Halberstädter Arbeitgeber spendeten ihre Siegprämie vom Turnier „Spiel‘ gegen deinen künftigen Chef!“ den vier Schülermannschaften

Spendenübergabe_Fußballturnier_2018_an_Schulen

Spendenübergabe im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Halberstadt / Foto: Daniel König, Agentur für Arbeit Halberstadt

Erfolgreicher Abschluss des Fußballturniers im Rahmen der Ausbildungskampagne: „Mein Talent. Meine Zukunft. Mein Heimspiel.“. Vier Schulen freuen sich über Geldspenden für die Berufsorientierung.

Gemeinsam mit dem Kreisfachverband Fußball Harz organisiert die Halberstädter Arbeitsagentur jährlich ein Sportevent der besonderen Art. Unter dem Motto: „Spiel‘ gegen deinen künftigen Chef!“ traten bereits zum siebten Mal vier Schülermannschaften gegen drei Unternehmermannschaften mit Firmen aus den Regionen Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode sowie einem Team aus Agenturmitarbeitern und Wirtschaftsförderern in einem fairen Wettbewerb gegeneinander an. Dieses Jahr fand das Turnier mit den 9. Klassen der Sekundarschulen “Thomas-Müntzer” und der “Ganztagsschule Burgbreite” aus Wernigerode, der “Petri-Sekundarschule” aus Schwanebeck sowie des Jugendprojektes „JUSTiQ“ in der Wernigeröder Sporthalle „Unter den Zindeln“ statt. Dabei stand der sportliche Gedanke ganz klar im Vordergrund. Jede Mannschaft kämpfte um den Sieg. Immerhin winkten tolle Siegprämien in Höhe von 600 Euro. Diese wurden aus den Startgeldern der Unternehmen finanziert. Für die Unterstützung bedankt sich die Arbeitsagentur nochmals bei den 25 teilnehmenden Unternehmen.

Den Sieg „erkämpften“ sich die Halberstädter Arbeitgeber und sicherten sich damit eine Prämie in Höhe von 300 Euro. Den zweiten Platz erspielte die Sekundarschule “Thomas-Müntzer” aus Wernigerode. Sie gewann ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro. Den dritten Platz errang mit der “Petri-Sekundarschule” aus Schwanebeck“ eine weitere Schülermannschaft. Diese konnte 100 Euro für ihre Klassenkasse verbuchen.

Bereits im Vorfeld des Turniers wurde mit den Unternehmen vereinbart, dass sie − im Falle eines Sieges − ihre gewonnen Preisgelder den Schulen spenden. Bereits nach der Siegerehrung teilte die Halberstädter Arbeitgebermannschaft ihren Gewinn komplett auf die vier Schülermannschaften auf, damit keine Schule leer ausgeht. Die Spende für das Projekt „JUSTiQ“ wurde dabei an die Petsalozzi-Schule in Wernigerode weitergegeben.

Den Vertretern der vier Schülermannschaften überreichte Spielführer Dirk Fuhrmann, Regionalgeschäftsführer der Barmer in Halberstadt, gemeinsam mit Freya Fuckert, Bereichsleiterin operativ der Halberstädter Arbeitsagentur und Mitorganisator Detlef Rutzen, Präsident des Kreisfachverbandes Fußball Harz, im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Halberstädter Arbeitsagentur die Spendenschecks. Sowohl die Schulvertreter, als auch die Schüler freuten sich riesig über ihre Gewinne und die zusätzliche Spende der Arbeitgeber. Sie bedankten sich nochmals für die gelungene Veranstaltung mit der tollen Stimmung in der Halle und die gute Unterstützung durch die Arbeitsagentur. Neben den Spielen konnten sowohl die Spieler, als auch die Fans erste Kontakte zu den Unternehmen knüpfen und Praktika für die Schulferien vereinbaren.

Alle Mannschaften haben bereits konkrete Pläne, für welche Aktivitäten sie die Gelder einsetzen wollen. Dabei wird der eine oder andere Euro neben Siegesfeiern ganz bestimmt auch für die frühzeitige Berufsorientierung in den Schulen verwendet.

„Gern unterstützen wir als Kreisfachverband Fußball das Engagement der Arbeitsagentur. Unser gemeinsames Ziel ist es, Nachwuchs in der Region zu halten. Für die Unternehmen und für die Vereine. Die bisherigen Turniere habe bereits einige Impulse gesetzt und zur erfolgreichen Vernetzung von Unternehmen und Schulen beigetragen“, so Detlef Rutzen bei der Spendenübergabe. „Wir wollen den Schülern zeigen, welche attraktiven Ausbildungschancen sich ihnen bei den Unternehmen in unserer Region bieten und was man mit Disziplin und Durchhaltevermögen im Sport sowie im Beruf erreichen kann. Man muss nur wollen. Den Unternehmen wiederrum zeigen wir einmal auf andere Weise, dass es gute und motivierte Schüler gibt, die sich für Ausbildungen in der Region interessieren. Ich denke, dass unser Turnier mittlerweile ein voller Erfolg ist und alle Seiten gewinnen, unabhängig vom Spielausgang. Besonders freut es mich, wenn Unternehmen und Schüler an dem Tag einmal auf lockere Art und Weise ins Gespräch kommen und erste Kontakte für eine künftige Ausbildung knüpfen können. Dass die Chancen gut genutzt wurden zeigen erste erfolgreiche Praktika und sogar Ausbildungsverträge, die nach den bisherigen Turnieren bereits geschlossen wurden“, ergänzt Freya Fuckert.

Als Vertreter der Halberstädter Unternehmermannschaft bedankte sich Dirk Fuhrmann bei den Organisatoren. „Gern waren wir wieder mit dabei und dann sogar noch der erste Platz bei so starken Mannschaften. Vielleicht werden nächstes Jahr die Karten neu gemischt. Wir werden auf jeden Fall wieder als Unternehmen mit vor Ort sein. Es ist eine tolle Sache, den Jugendlichen einmal auf Augenhöhe zu begegnen, deren Berufswünsche zu hinterfragen und Tipps für die berufliche Zukunft geben zu können. An dem Tag konnten wir den Schüler Ängste und Hemmungen nehmen. Sport macht vieles leichter und verbindet“, so Fuhrmanns Fazit.

Gemeinsam ziehen die Organisatoren und Spieler ein positives Fazit. Alle sind sich einig, dass es im kommenden Jahr wieder eine Neuauflage geben soll. Die Arbeitsagentur hat deshalb das achte Turnier bereits fest eingeplant und wünscht sich, dass sich wieder viele Arbeitgeber beteiligen. Zusammen mit den Schulen wird die Berufsberatung die Schüler im Vorfeld intensiv auf die Gespräche zur Berufswahl, Praktika und Ausbildungsangeboten vorbereiten. Ziel ist es, dass neben dem sportlichen Wettkampf und dem Quiz die Zeit für interessante Gespräche zwischen Unternehmen und Schülern genutzt wird. Interessierte Schulen und Unternehmen aus dem Harzkreis können bereits jetzt Kontakt mit der Berufsberatung oder dem Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur aufnehmen.

PM:
Agentur für Arbeit Halberstadt
38817 Halberstadt
www.arbeitsagentur.de/halberstadt

Comments are closed.