Anzeige:

Naturpark-Wettbewerb: Preisverleihung und neues Faltblatt

Quedlinburg/Aschersleben. „Lebensraum Friedhof“ war das Motto, unter dem Vorschläge für eine Auszeichnung mit dem Harzer Naturparkpreis 2018 eingereicht werden konnten. Im Herbst letzten Jahres war die Jury in der Harzregion unterwegs, um ausgewählte Bewerbungen in Augenschein zu nehmen. Am Ende gab es nur Gewinner, denn alle Bewerbungen finden sich wieder in einem auflagenstarken Faltblatt des Regionalverbandes Harz.

Den prominentesten Platz im Faltblatt erhielt jedoch der Zentralfriedhof Aschersleben. Bewirtschaftet wird er vom Eigenbetrieb Bauwirtschaft der Stadt, dem Sieger des Wettbewerbs. Landrat Martin Skiebe, Vorsitzender des Regionalverbandes Harz, übergab die Urkunde an Betriebsleiter André Könnecke. Als Sachpreis im Wert von 500 Euro hatte man sich Insektenhotels und Nistkästen ausgesucht. Sie werden den 16 ha großen Zentralfriedhof als Lebensraum für Tiere weiter aufwerten. Zur Preisverleihung kamen neben Oberbürgermeister Andreas Michelmann auch die verantwortlichen Gärtner des Friedhofs.

Nicht weniger als 8.000 Bäume und über drei Kilometer Hecke finden sich auf dem parkähnlichen Gelände. „Freiflächen werden hier nicht totgepflegt“, erläuterte Holger Dietrich, Bereichsleiter Grünflächenunterhaltung und Friedhofsverwaltung während einer Führung. Besonderheiten des Zentralfriedhofs sind u. a. der Oleariengarten, eine Gemeinschaftsanlage von Urnenwahlgräbern, und das Aschersleber Baumhoroskop. Verschiedene Baumarten symbolisierten hier Lebenseinstellungen oder Charaktereigenschaften. Die Linde etwa stehe für Ausgeglichenheit und Gerechtigkeitssinn.

Das Faltblatt des Regionalverbandes Harz stellt die Friedhöfe in Aschersleben, Ellrich, Herzberg am Harz, Clausthal, Quedlinburg, Sankt Andreasberg, Goslar, Blankenburg, Thale und Hedersleben sowie die jüdischen Friedhöfe in Seesen, Goslar und in der Lutherstadt Eisleben vor. Bestellbar ist es unter: http://www.harzregion.de/de/faltblaetter.

PM:
Regionalverband Harz e. V.
www.harzregion.de

Comments are closed.