Anzeige:

Rekordjahr für Tourismus in Sachsen-Anhalt – NGG fordert mehr Fachpersonal

Landkreis Harz zählte 2,6 Mio. Übernachtungen im letzten Jahr

Solide Betten-Bilanz: Der Landkreis Harz kam im vergangenen Jahr auf genau 2.637.925 Gäste-Übernachtungen – 2 Prozent mehr als noch 2016. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG Süd-Ost-Niedersachsen beruft sich hierbei auf die neuesten Beherbergungszahlen des Statistischen Landesamts. Danach erzielte der sachsen-anhaltinischen Tourismus mit mehr als acht Millionen Übernachtungen ein weiteres Rekordjahr.

„Heimische Hotels und Pensionen erleben seit mehreren Jahren einen kleinen Boom“, sagt NGG-Geschäftsführer Manfred Tessmann. Von den hohen Gäste-Zahlen profitierten auch Gaststätten, Restaurants und Kneipen. „Damit die Besucher auch gern wiederkommen, brauchen wir jedoch mehr geschultes Fachpersonal. Minijobber allein stemmen keinen Boom“, betont Tessmann. An die Arbeitgeber appelliert der Gewerkschafter, deutlich mehr für eine attraktive Berufsausbildung zu tun.

„Klar ist auch: Nur wenn Bezahlung und Arbeitszeiten stimmen, werden wir künftig genügend Köche und Kellner haben“, so Tessmann weiter. Dazu gehöre, dass Chefs die Arbeitszeiten ihrer Beschäftigten genau

Weiterlesen: Rekordjahr für Tourismus in Sachsen-Anhalt – NGG fordert mehr Fachpersonal

Anzeige:

Neue Gartenträume-Parks locken zum Frühlingsausflug

Klostergärten Michaelstein_Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Klostergarten im Kloster Michaelstein bei Blankenburg / Foto: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Für Park-Liebhaber gibt es in Sachsen-Anhalt jetzt noch mehr Tipps für besondere Erlebnisse. Dafür sorgen die neun Anlagen, die die Landesinitiative „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ seit Herbst 2017 bereichern. Damit wuchs die Reiseroute auf 50 Parks und Gärten. Beim Frühlingsausflug zu den neuen Gartenträume-Parks unternimmt man zugleich einen Streifzug durch die Epochen der Gartenkunst.

Die Zeitreise beginnt im Kloster Michaelstein in Blankenburg (Harz). Das zur Straße der Romanik gehörende einstige Zisterzienserkloster bietet mit den nach mittelalterlichen Plänen neu angelegten Klostergärten und mit der Ausstellung „Klostergärten: Entwicklung – Nutzung – Symbolik“ Einblicke in die Gartengestaltung des Mittelalters.

Eindrucksvolle Beispiele für das Zusammenspiel von barocker und landschaftlich geprägter Gartengestaltung sind die Anfang des 18. Jahrhunderts entstandenen Parkanlagen in Schönhausen (Elbe), Mücheln (Geiseltal) und Pretzsch (Elbe). Kurparkflair des 19. Jahrhunderts können Gartenträume-Gäste in Bad Schmiedeberg und Bad Dürrenberg

Weiterlesen: Neue Gartenträume-Parks locken zum Frühlingsausflug

Anzeige:

Infoveranstaltung der Arbeitsagentur für Berufsrückkehrer/innen in 2018 zum (Wieder-) Einstieg nach einer Familienphase am 3. April in Halberstadt

Erfolgreich und motiviert durchstarten. Trotz Kind mit Vollgas zurück in den Beruf! Infoveranstaltung der Arbeitsagentur für Berufsrückkehrer/innen in 2018 zum (Wieder-) Einstieg nach einer Familienphase am 3. April in Halberstadt

Derzeit ist die Lage am Arbeitsmarkt so günstig wie nie. Etliche Unternehmen suchen händeringend nach gut ausgebildeten und erfahrenen Fachkräften. Doch die Berufsrückkehr bzw. der Wiedereinstieg nach einer Familienphase sind echte Herausforderungen: Wer nach einer längeren beruflichen Auszeit an seine früher erworbenen Qualifikationen anknüpfen und einen passenden Arbeitsplatz finden will, für den ist dies nicht immer einfach. Deshalb unterstützt die Arbeitsagentur alle Interessierten und berät auch dann, wenn man noch unsicher ist, ob und wie man auf den Arbeitsmarkt zurückkehren möchte. Hierzu bietet Patricia Tacke, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Halberstädter Arbeitsagentur, regelmäßig Informationsveranstaltungen an und gibt Frauen und Männern wichtige Informationen und Tipps zum Wiedereinstieg ins Berufsleben.

Die nächste Veranstaltung in diesem Jahr findet am Dienstag,

Weiterlesen: Infoveranstaltung der Arbeitsagentur für Berufsrückkehrer/innen in 2018 zum (Wieder-) Einstieg nach einer Familienphase am 3. April in Halberstadt

Anzeige:

Ostersonntagindiedisco mit 3 Bands live in der Tangente am 01. April 2018

Ostersonntagindiedisco

Plakat “Ostersonntagindiedisco” / Foto: Veranstalter

Kein Aprilscherz! Wer nach Ostereiersuche und vielen Leckereien noch immer nicht genug hat und nach dem Tanzverbot am Karfreitag endlich mal wieder kräftig das Tanzbein schwingen will, der ist bei der Ostersonntagindiedisco des Kreuzberg on KulTour e.V. genau richtig! Ab 21 Uhr werden live die drei Bands Urban Passage, Zimt und Sleeves in der Tangente dem Publikum so richtig einheizen.

ZIMT (Nonstop Rummel Pop) Zimt sind Janina (Keyboard, Gitarre, Gesang), Isabella (Bass, Gesang) und Ralf (Drums). 2015 in Augsburg gegründet, erschien 2016 ihre erste 7“-Single bei Kleine Untergrund Schallplatten. Ihr minimalistischer, fast ohne Gitarren auskommender Sound schlägt den Bogen vom frühen 80er UK-Post-Punk à la Young Marble Giants oder Marine Girls über NZ-Pop wie The Clean zum guten NDW-Underground. Hier und da gibt es sogar Krautrock-Reminiszenzen. Klingt gut? Ist es auch. Sogar sehr gut! Auch wenn Zimt fest in den DIY-Subkulturen der 1980er

Weiterlesen: Ostersonntagindiedisco mit 3 Bands live in der Tangente am 01. April 2018

Anzeige:

Nationalpark Harz übergab Waldführer-Plaketten 2018

Waldführer Auszeichnung

Die Nationalpark-Waldführerinnen und Waldführer bei der Plakettenübergabe 2018 vor dem Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg (Foto von Sandra Meckbach-Wolter)

Nationalpark Harz übergab Waldführer-Plaketten 2018 – 32 Nationalpark-Waldführerinnen und Waldführer schlossen ihre Fortbildungen 2017 erfolgreich ab

Wernigerode – Braunlage. Neben den hauptamtlichen Rangern begleiten im Nationalpark Harz auch zahlreiche ehrenamtliche Nationalpark-Waldführerinnen und -Waldführer fachkundig Wandertouren und Exkursionen. Die Zulassung dafür erfolgt erst nach einer umfangreichen Schulung. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Ehrenamtlichen eine Plakette, die sie sich durch laufende Fortbildung jährlich neu erarbeiten müssen. Jüngst erhielten 32 Nationalpark-Waldführerinnen und Waldführer ihre Plaketten für das Jahr 2018. Dafür haben sie an mindestens fünf dreistündigen Veranstaltungen der Fortbildungsreihe des Nationalparks in 2017 teilgenommen.

Pünktlich zur Plakettenübergabe im Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg wurde das neue Fortbildungsprogramm vorgestellt. 2018 bietet der Nationalpark Harz wieder sieben dreistündige und drei ganztägige Fortbildungsveranstaltungen an, die von Kollegen aus allen Nationalpark-Fachbereichen abgedeckt werden.

Neben aktuellen Themen wie dem Wildtier des Jahres

Weiterlesen: Nationalpark Harz übergab Waldführer-Plaketten 2018

Anzeige:

Natur-Erlebniszentrum HohneHof lockt zu Entdeckungen in der Natur

Ostereier

Ostereier mit Naturfarben / Foto von Irmtraud Theel

Wernigerode – Drei Annen-Hohne. In der Osterferienwoche möchte das Natur-Erlebniszentrum HohneHof mit verschiedenen Angeboten zum Start in den Frühling einladen.

So sind wir am Dienstag, den 27. März, auf der Suche nach dem Frühling. Bei einem kleinen Spaziergang rund um den HohneHof sammeln wir verschiedene Naturmaterialien, die anschließend bei Bastelarbeiten für die Osterdekoration verarbeitet werden.

Am Mittwoch, den 28. März, laden wir bei möglichst schönem Frühlingswetter zu einer spannenden Wanderung auf den Spuren von Glasmachern und Köhlern ein. Gemeinsam mit dem Ranger geht es bei einer ca. dreistündigen Entdeckungstour zu den Wirkungsstätten früherer Harzbewohner. Bei schlechtem Wetter gibt es ein Alternativprogramm rund um den HohneHof.

Am Donnerstag, den 29. März, stimmen wir uns bereits auf das Osterwochenende ein. Unter der Überschrift „Eierfärben einmal anders“ wird getestet, wie auch mit Zutaten aus der Natur Eier gefärbt werden können.

Alle diese Veranstaltungen beginnen jeweils

Weiterlesen: Natur-Erlebniszentrum HohneHof lockt zu Entdeckungen in der Natur

Anzeige:

Arbeitsagentur und Unternehmen geben Schülern Anstoß für Berufsstart – Das bringt weiter!

7. Turnier „Spiel` gegen deinen künftigen Chef!“ findet am 5. April mit 25 Unternehmen und vier Schulen in der Sporthalle „Unter den Zindeln“ in Wernigerode statt. Zuschauer und Fans sind herzlich willkommen.

Bereits zum siebten Mal organisiert die Halberstädter Arbeitsagentur im Rahmen der regionalen Ausbildungskampagne „Mein Talent. Meine Zukunft. Mein Heimspiel.“ gemeinsam mit dem Kreisfachverband Fußball (KFV) Harz und dem Kreissportbund (KSB) Harz ein Fußballturnier mit Quiz als Sportevent der besonderen Art.

„Viele Jugendliche haben sportliche Interessen und gestalten ihre Freizeit auch entsprechend. Oftmals steht dann das das Thema Berufswahl bei den Schülern nicht an der ersten Stelle. Mit dieser Veranstaltung wollen wir den Jugendlichen deshalb beim Sport begegnen und mit ihnen in ihre Sprache die beruflichen Zukunftschancen in unserer Region besprechen. So steht neben dem Wettbewerb das gegenseitige Kennenlernen des potentiellen Nachwuchses mit den möglichen Ausbildungsbetrieben im Fokus“, informiert Heike Schittko, Chefin der Halberstädter Arbeitsagentur.

Unter dem Motto: „Spiel‘

Weiterlesen: Arbeitsagentur und Unternehmen geben Schülern Anstoß für Berufsstart – Das bringt weiter!

Anzeige:

Halberstädter Arbeitsagentur empfiehlt Schülern nächsten Experten-Chat am 21. März 2018 auf abi.de zum Thema Soziale Berufe

„Echt sozial von dir“: Wer anderen hilft, hat Anerkennung verdient. So wie die zahlreichen Menschen, die in einem sozialen Beruf arbeiten. Doch welche Möglichkeiten bietet dieser Bereich eigentlich? Welche Studiengänge und Ausbildungen bereiten darauf vor? Und was muss man dafür mitbringen? Antworten liefert der nächste abi>> Chat. Am 21. März geht es von 16 bis 17.30 Uhr um das Thema „Soziale Berufe“.

Es gibt viele gute Gründe, einen sozialen Beruf zu ergreifen. So schätzen in diesem Feld Tätige meist den direkten Kontakt zu Menschen. Damit einher geht das gute Gefühl, andere in ihrem Leben zu unterstützen – und dafür häufig direkt mit einem „Danke“ belohnt zu werden. Auch die Zusammenarbeit mit Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen ist reizvoll. Gesundheits- und Krankenpfleger etwa kooperieren mit Ärzten, besprechen sich mit Psychologen und koordinieren Abläufe mit der Verwaltung. Hinzu kommt, dass die Tätigkeiten im sozialen Bereich extrem vielfältig sind – kaum ein Tag

Weiterlesen: Halberstädter Arbeitsagentur empfiehlt Schülern nächsten Experten-Chat am 21. März 2018 auf abi.de zum Thema Soziale Berufe

Anzeige:

Neues Großprojekt der SingAkademie Niedersachsen: Haydns Schöpfung in Bockenem und Goslar

Die SingAkademie Niedersachsen startet ein neues Großprojekt: Sie geht mit Haydns Schöpfung auf Tour durch Österreich, Ungarn und Deutschland. Die beiden ersten Konzerte dieses Jahres sind am 28. und 29. April in Bockenem und Goslar. Der Kartenvorverkauf beginnt Donnerstag, 26. März – für Bockenem bei der Druckerei rauer@digital, Marktstr. 1, für Goslar bei der Touristeninformation Goslar, Markt 7, 38640 Goslar, Telefon 05321/78060 oder per Email: vorverkauf@singakademie-niedersachsen.de.

Anzeige:

Festkonzert zum Jubiläum 25 Jahre Straße der Romanik

Rossini-Quartett

Rossini-Quartett / Foto: Veranstalter

In diesem Jahr besteht die Straße der Romanik 25 Jahre. Burg & Schloss Allstedt ist eines der Bauwerke, das die Straße der Romanik prägt und von der jahrhundertelangen Geschichte unserer Region „erzählt“. Vor diesem Hintergrund findet am 12.Mai 2018, 15 Uhr das Festkonzert 25 Jahre Straße der Romanik – eine musikalisch-literarische Entdeckungsreise mit dem Rossini-Quartett und Solisten auf Burg & Schloss Allstedt statt. Schirmherr ist Ministerpräsident Dr. Rainer Haseloff.

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungsreise in eine reiche Geschichte Mitteldeutschlands und ihre Literatur, Musik und Bauwerken. Die Geschichten in Stein, die diese tausendjährigen Bauwerke erzählen werden durch Musik aber auch durch das Erklären der architektonischen Besonderheiten, die natürlich jedes Bauwerk unverwechselbar machen, durch unseren Sprecher Wolfgang Klose und den Musikern, dem Publikum nahe gebracht.

Das Rossini-Quartett und seine Solisten werden neben den Texten auch die musikalische Vielfältigkeit unseres Bundeslandes mit Werken von Georg Philipp Telemann, Georg-Friedrich

Weiterlesen: Festkonzert zum Jubiläum 25 Jahre Straße der Romanik

Anzeige:

Neue Kästen zum Nachweis von Haselmäusen im Nationalpark Harz

Haselmaus

Haselmaus im Kasten / Foto: BUND Sachsen-Anhalt

Wernigerode. Die Zusammenarbeit zwischen der Lebenshilfe Wernigerode gGmbH und dem Nationalpark Harz in Sachen Naturschutz hat eine langjährige Tradition. Neben dem Bau einer Wasserstation am Natur-Erlebniszentrum HohneHof wurden zum Beispiel auch Nistkästen für die seltenen Wasseramseln gebaut.

Für das neue Haselmaus-Projekt wurden über Winter im Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe Wernigerode ganz besondere „Nistkästen“ angefertigt. Diese Kästen dienen nicht, wie man auf den ersten Blick annehmen könnte, als Vogelbrutkästen, sondern werden aufgrund der speziellen Maße gern von Kleinsäugern wie der Haselmaus als Wohnhöhle angenommen. Durch das Anbringen und die Kontrolle der Spezialkästen kann man feststellen, ob es im Umfeld noch die vom Aussterben bedrohten und europaweit streng geschützten Haselmäuse gibt.

Haselmäuse sind eigentlich gar keine richtigen Mäuse, sondern Nagetiere aus der Familie der Schläfer. Schläfer deshalb, weil sie von Ende Oktober bis April in geeigneten Verstecken den Winter „verschlafen“, also Winterschlaf halten. Die Artengruppe der

Weiterlesen: Neue Kästen zum Nachweis von Haselmäusen im Nationalpark Harz

Anzeige:

Über die Hälfte aller Harzer Firmen hat Anzahl ihrer schwerbehinderten Mitarbeiter der Arbeitsagentur noch nicht gemeldet – Abgabefrist endet am 31. März

Überprüfung der Beschäftigungspflicht durch die Arbeitsagentur Seit Januar läuft das Meldeverfahren zur Überprüfung der Pflicht zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Private und öffentliche Arbeitgeber, die durchschnittlich 20 und mehr Beschäftigte haben, sind gesetzlich verpflichtet, fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen. Arbeitgeber, die dieser Vorgabe nicht nachkommen, müssen eine sogenannte Ausgleichsabgabe an das Integrationsamt abführen. Hierfür führt die Arbeitsagentur derzeit die notwendigen Erhebungen durch.

Weniger als die Hälfte der Harzer Arbeitgeber hat bisher gemeldet Im Landkreis Harz sind 552 Unternehmen zur Meldung verpflichtet – davon fehlen aktuell noch 306. Bislang hat damit erst weniger als die Hälfte der Betriebe die erforderlichen Unterlagen abgegeben. Bei der Mehrzahl der Betriebe steht die Rückmeldung aus. Meldung spätestens bis zum 31. März abgeben – am einfachsten und schnellsten geht dies online Die Meldung zur Überprüfung der Erfüllung der Beschäftigungspflicht für das Kalenderjahr 2017 muss spätestens bis zum 31. März 2018 erfolgen. Dabei ist

Weiterlesen: Über die Hälfte aller Harzer Firmen hat Anzahl ihrer schwerbehinderten Mitarbeiter der Arbeitsagentur noch nicht gemeldet – Abgabefrist endet am 31. März

Anzeige:

Im Frühling an die Abrechnung für das Saison-Kurzarbeitergeld denken

Arbeitsagentur unterstützt Betriebe während der Schlechtwetterzeit finanziell, um so Entlassungen von Fachkräften zu vermeiden. Bei der Abrechnung des Saison-Kurzarbeitergeldes sollten Arbeitgeber keine Zeit verstreichen lassen und an die Fristen denken.

Bald enden die Winterzeit und damit auch der Schlechtwetterzeitraum vom 1. Dezember bis zum 31. März. „Während der Schlechtwetterzeit können witterungsabhängige Betriebe des Baugewerbes, des Dachdeckerhandwerks, des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus sowie des Gerüstbaus das Saison-Kurzarbeitergeld der Arbeitsagentur nutzen, um Arbeitsausfälle zu überbrücken. Dadurch können Entlassungen vermieden und gut eingearbeitete Fachkräfte auch in auftragsschwächeren Zeiten gehalten werden. Den Arbeitnehmern bleibt so ihr Arbeitsplatz erhalten und für die Unternehmen entfällt die Personalsuche im Frühjahr“, stellt Heike Schittko, Chefin der Halberstädter Arbeitsagentur, die Vorteile des Saison-Kurzarbeitergeldes vor.

Für die Abrechnung der Leistungen für die Schlechtwetterzeit ist eine Ausschlussfrist von drei Monaten zu beachten. Damit die betroffenen Unternehmen keine finanziellen Nachteile in Kauf nehmen müssen, sind die vollständigen Leistungsanträge rechtzeitig für jeden Lohnabrechnungszeitraum

Weiterlesen: Im Frühling an die Abrechnung für das Saison-Kurzarbeitergeld denken

Anzeige:

Osterferien-Aktion des Oberharzer Bergwerksmuseums

Clausthal-Zellerfeld. Nicht nur in heimischen Gärten versteckt der Osterhase in diesem Jahr seine Schätze. Sein Weg führt ihn auch ins Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld. Am Montag, 19.03.2018, startet die diesjährige Osterferien-Aktion.

Kinder können sich allein oder gemeinsam mit Eltern und Großeltern auf die spannende Suche nach kleinen, goldenen Ostereiern machen. Gut versteckt sind sie überall im Museum und natürlich auch im Außengelände zu finden. Und ganz nebenbei können die Kinder noch viel Spannendes rund um die Geschichte des Bergbaus erfahren. Findet ein Kind ein Ei, sollte es die Gerätschaft oder Werkzeug, bei dem es lag, malen. Zum Schluss gibt es an der Kasse zum Tausch gegen das goldene Ei einen tollen Preis.

Gesucht werden kann täglich zu den Öffnungszeiten des Museums von 10 bis 17 Uhr. Die Oster-Aktion endet am Dienstag, 03.04.2018. Erwachsene zahlen den ermäßigten Eintritt von 5€ (ohne Führung), Kinder 1€ (pro Tag kann ein Ei

Weiterlesen: Osterferien-Aktion des Oberharzer Bergwerksmuseums

Anzeige:

„Ich bin ein Star – kommt zu mir raus!“ Bildvortrag am 13. März 2018 im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg von Walter Wimmer

Star im Prachtkleid

Der Star, Vogel des Jahres 2018 / NABU-Kampagne „Vogel des Jahres 2018“, Foto von Georg Dorff

Sankt Andreasberg. Der ehemalige Leiter des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg, Dipl.-Biologe Walter Wimmer vom NABU Salzgitter, hält einen Vortrag zum Vogel des Jahres an seiner alten Arbeitsstätte.

Mit vielen attraktiven Fotos und guten Ortskenntnissen in der Region wird er nicht nur über die facettenreiche Vogelart berichten und für ihren Schutz werben. Sein Vortrag umfasst auch Themen wie Totholz im Wald, Nistmöglichkeiten an Gebäuden und giftfreies Gärtnern. Er will auch dazu animieren, selbst in die Natur zu gehen und die Stare in den verschiedenen Lebensräumen zu beobachten.

Der Star als weit verbreitete und recht bekannte Art lebt gar nicht heimlich und eignet sich deshalb auch besonders für Menschen, die keine „Profi-Ornithologen“ sind, für erste Naturbeobachtungen und zum Erkennen der ökologischen Zusammenhänge. Walter Wimmer wird auch besonders auf die Situation des „Vogel des Jahres“ in der Region

Weiterlesen: „Ich bin ein Star – kommt zu mir raus!“ Bildvortrag am 13. März 2018 im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg von Walter Wimmer

Anzeige:

Konzert mit dem Duo Kelpie in der Schlosskapelle Allstedt

Am 24. März 2018 um 20 Uhr findet ein Konzert in der Schlosskapelle mit dem norwegisch/schottischen Duo Kelpie statt.

Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser- die Flöte wie der Hauch eines Nebels über den schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonisierende, dazu zwei ideal harmonierende groovige Gitarren. Leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen, Kelpies und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzige arrangierte Reels und Hallings viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen. Ein hochkarätiges musikalisches Programm vorgetragen mit viel Können, Leidenschaft und unvergleichlicher Leichtigkeit. Hier spielen zwei Könner die Zuschauer schwindlig. Das Duo Kelpie sorgt für Begeisterungsstürme.

Wir bitten um Voranmeldungen für diese Veranstaltung unter der Rufnummer: 034652/519 bzw. per Mail: schloss-allstedt@allstedt.de

PM: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Naturpark-Wettbewerb: Preisverleihung und neues Faltblatt

Quedlinburg/Aschersleben. „Lebensraum Friedhof“ war das Motto, unter dem Vorschläge für eine Auszeichnung mit dem Harzer Naturparkpreis 2018 eingereicht werden konnten. Im Herbst letzten Jahres war die Jury in der Harzregion unterwegs, um ausgewählte Bewerbungen in Augenschein zu nehmen. Am Ende gab es nur Gewinner, denn alle Bewerbungen finden sich wieder in einem auflagenstarken Faltblatt des Regionalverbandes Harz.

Den prominentesten Platz im Faltblatt erhielt jedoch der Zentralfriedhof Aschersleben. Bewirtschaftet wird er vom Eigenbetrieb Bauwirtschaft der Stadt, dem Sieger des Wettbewerbs. Landrat Martin Skiebe, Vorsitzender des Regionalverbandes Harz, übergab die Urkunde an Betriebsleiter André Könnecke. Als Sachpreis im Wert von 500 Euro hatte man sich Insektenhotels und Nistkästen ausgesucht. Sie werden den 16 ha großen Zentralfriedhof als Lebensraum für Tiere weiter aufwerten. Zur Preisverleihung kamen neben Oberbürgermeister Andreas Michelmann auch die verantwortlichen Gärtner des Friedhofs.

Nicht weniger als 8.000 Bäume und über drei Kilometer Hecke finden sich auf dem parkähnlichen Gelände. „Freiflächen

Weiterlesen: Naturpark-Wettbewerb: Preisverleihung und neues Faltblatt

Anzeige:

2. Sternwanderung auf den Pilgerwegen Harzer Klosterwanderweg & VIA ROMEA GERMANICA am 10. Juni 2018

Spätestens seit Hape Kerkelings Bucherfolg „Ich bin dann mal weg“ liegt Pilgern im Trend. Diese Form des Wanderns ist Erholung für Körper und Seele und bietet einen Ausgleich zum oft hektischen Alltag. Vor diesem Hintergrund findet am 10. Juni 2018 die 2. Sternwanderung als Pilgerwanderung auf dem Harzer Klosterwanderweg und der VIA ROMEA GERMANICA statt.

Die Startpunkte für die Wanderetappen sind in diesem Jahr Osterwieck und Elbingerode an der VIA ROMEA, Ilsenburg und Kloster Michaelstein bei Blankenburg am Harzer Klosterwanderweg. Startzeit für die Pilger ist jeweils um 9.00 Uhr. Die Pilger werden sich auf den Weg nach Wernigerode machen, wo die 4 Gruppen gegen 15.00 Uhr im Bürgerpark eintreffen werden.

Auf dem Gelände des Bürgerparks erwartet die Pilger ein Programm mit dem Musikduo Aklamando aus Wernigerode. Mit ihren rhythmisch und modern arrangierten Volks- und Liebesliedern werden Sie für einen schönen Ausklang der Sternwanderung 2018 sorgen. Für das leibliche Wohl sorgt

Weiterlesen: 2. Sternwanderung auf den Pilgerwegen Harzer Klosterwanderweg & VIA ROMEA GERMANICA am 10. Juni 2018