Anzeige:

2.000 Besucher erkundeten die Berufs- und Studienwelt auf der 6. [BeSt]² in der Halberstädter Arbeitsagentur

Volle Flure und dichtes Gedränge herrschten am heutigen Samstag wieder an den 110 Ausstellerständen, in den 15 Vorträgen sowie den beiden Trucks. Schüler der 7. bis 12. Klassen, Eltern und Lehrer aus dem Harzkreis und darüber hinaus nutzen von 10 bis 14 Uhr die größte Berufsfindungs- und Studienmesse im Landkreis, um sich über berufliche Zukunftschancen zu informieren. Unternehmen und Studieneinrichtungen warben um Nachwuchs.

Auch in diesem Jahr kann Agenturchefin Heike Schittko am Samstag um 14 Uhr zum Messeende gemeinsam mit ihrer Mannschaft wieder zufrieden Bilanz ziehen. Knapp 2.000 Besucher fanden den Weg in die Schwanebecker Straße 14, um sich vor Ort einen Überblick über die Studien- und Berufsausbildungsangebote der Region und darüber hinaus zu verschaffen. „Unsere kombinierte Messe Anfang September ist mittlerweile bei den Jugendlichen, deren Eltern und den Ausstellern fest etabliert. Es scheint so, dass für viele ein Messebesuch am Samstag im Rahmen der Berufsorientierung bzw. Nachwuchsgewinnung dazu gehört. So sehen wir seit ein paar Jahren etliche bekannte Gesichter, sowohl bei den Ausstellern, als auch bei einigen Besuchern. Schön ist, dass sich immer mehr Jugendliche frühzeitig informieren und sogar aus anderen Regionen gezielt zu uns kommen. Das spricht für die Angebote und die Beratungsqualität auf unserer Messe. Gemeinsam mit unseren Partner, ohne die eine solche große Veranstaltung gar nicht leistbar wäre, wäre diese Erfolgsgeschichte jedoch nicht möglich. Deshalb möchte ich mich hiermit nochmals ausdrücklich bei allen Unterstützern, den Aussteller und Besuchern, sowie nicht zuletzt bei meinen Mitarbeitern bedanken“, freut sich Schittko über die positive Resonanz.

Viele Unternehmen und Studieneinrichtungen beteiligen sich regelmäßig an der größten Berufsfindungs- und Studienmesse im Landkreis Harz und halten der Arbeitsagentur fest die Treue. Ganz viele junge Besucher aus den siebenten Klassen und deren Eltern nutzten die umfangreichen Informationsangebote auf der [BeSt]² und informierten sich frühzeitig – konzentriert an einem Tag vor Ort in der Arbeitsagentur – über ihre beruflichen Zukunftschancen. Vereinzelt sogar aus angrenzenden Regionen. „Das macht uns stolz und zeigt uns, wie wichtig eine solche Messe für Jugendliche ist“, so die Agenturchefin.

Neben den guten Bewertungen der zahlreichen Besucher und aller Aussteller freuten sich Schittko und ihre Mannschaft besonders, dass wieder viele Eltern gemeinsam mit ihren Kindern und sogar auch einzelne Lehrer zur Messe kamen. „Egal, ob sie sich für eine Ausbildung in unserer Region, ein Studium in nah und fern oder Freiwilligendienste und Praktika interessierten, wir hatten vielfältige Angebote und zusätzlich noch zehn unterschiedliche Vortragsveranstaltungen. Mehr als 450 Besucher informierten sich intensiv in einem der 15 Vorträge. 900 besuchten den Inno-Truck und den Bundeswehrtruck und knapp 50 nutzten das Angebot eines kostenlosen Bewerbungsmappenchecks. Damit konnten wir einen wichtigen Beitrag zur frühzeitigen Berufsorientierung der Schüler leisten“, so Schittko.

Den über 110 Ausstellern war die Teilnahme wichtig, um frühzeitig ihren Nachwuchs auf Ihre Unternehmen oder Ausbildungs- und Studiengänge aufmerksam zu machen. So hatten die Betriebe und Studieneinrichtungen die Gelegenheit, erste Kontakte zu potentiellen Bewerbern zu knüpfen. Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung bot die Messe gute Möglichkeiten, sich frühzeitig den Nachwuchs zu sichern.

In vielen intensiven Beratungsgesprächen standen die Aussteller den Schülern und deren Begleitern Rede und Antwort. Im Vordergrund standen dabei Fragen zu Berufs- und Studieninhalten, zur richtigen Wahl, Praktika-Angeboten, Bewerbung und Vorstellungsgesprächen sowie zu den späteren Perspektiven in dem Beruf. Einige Besucher nutzten nicht nur die Chance, sich an den Ständen zu informieren. Sie hatten ihren Lebenslauf und die Zeugnisse gleich mit dabei, um sich für Praktika, Ausbildung oder einen Studienplatz zu bewerben oder ihre Bewerbungsunterlagen von den Profis der Arbeitsagentur checken zu lassen.

Die richtige und frühzeitige Wahl der eigenen beruflichen Zukunft ist für viele Schüler nicht leicht. Die Entscheidung für einen Beruf oder ein Studium, der bzw. das wirklich zu den eigenen Talenten und Interessen passt, ist für die meisten Jugendliche eine schwierige Angelegenheit. Deshalb ist die jährliche [BeSt]² in Halberstadt neben dem umfangreichen Beratungsangebot in der Berufsberatung und dem Berufsinformationszentrum (BiZ) eine echte Hilfe bei der Frage „Was kommt nach der Schule. Gerade weil die Berufswahl so ein wichtiges Thema ist, waren auch die Berufsberater der Arbeitsagentur auf der Messe präsent, um die Jugendlichen individuell, neutral und kostenfrei zu beraten. Das Angebot der Job-Profis wurde rege genutzt. Sofern noch Fragen offen geblieben sind, wurden Folgetermine für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart.

Die Halberstädter Arbeitsagentur bedankt sich bei allen beteiligten Unternehmen und Einrichtungen für ihre Bereitschaft zur Mitwirkung bei der Vorbereitung der Jugendlichen auf ihre Berufs- oder Studienwahl und freut sich auf die kommende Messe am 8. September 2018.

PM:
Agentur für Arbeit Halberstadt
38817 Halberstadt
www.arbeitsagentur.de/halberstadt

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung