Anzeige:

Wirtschaftsminister Willingmann weiht neues Straße-der-Romanik-Schild an Quedlinburger Marienkloster Münzenberg ein

„Straße der Romanik“ wächst / Willingmann weiht neues Schild am Marienkloster Münzenberg ein

Die „Straße der Romanik“ wächst: Die beliebte Tourismusroute wird um insgesamt zehn Baudenkmäler erweitert. Heute hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann das entsprechende Schild eingeweiht und damit das Kloster St. Marien auf dem Münzenberg in Quedlinburg (Landkreis Harz) ganz offiziell in die „Straße der Romanik“ aufgenommen: Durch die Erweiterung umfasst die Romanik-Route künftig 88 Bauwerke an 73 Orten im Land.

Dazu sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: „Sachsen-Anhalt ist reich an Kultur und Geschichte. Ausdruck dessen ist gerade die Straße der Romanik. Sie zählt zu den zehn beliebtesten Tourismusrouten in Deutschland und zieht mit der lebendigen Geschichte der Baudenkmäler viele Besucher an. Mit Blick auf das 25-jährige Jubiläum im Jahr 2018 wollen wir die Romanik-Route durch die Erweiterung für Besucher noch attraktiver machen. Gerade das Marienkloster Münzenberg ist eine kulturhistorische und touristische Bereicherung für Sachsen-Anhalts bekannteste

Weiterlesen: Wirtschaftsminister Willingmann weiht neues Straße-der-Romanik-Schild an Quedlinburger Marienkloster Münzenberg ein

Anzeige:

Wirtschaftsminister Willingmann überreicht AURA-Preis an Harzer Baumkuchen

Minister verleiht Unternehmerpreis an Handwerksbetrieb aus Wernigerode Harzer Baumkuchen erhält „AURA“ / Willingmann: „Die kriegen es gebacken“

„Wernigerode ist nicht nur eine Reise wert, sondern hat auch viele erfolgreiche Unternehmen zu bieten. Der traditionsreiche Handwerksbetrieb Harzer Baumkuchen verbindet wirtschaftlichen mit touristischem Erfolg und ist bei Besuchern vor allem durch die 2008 eröffnete Schaubäckerei sehr beliebt. Der Baumkuchen aus Wernigerode ist eine kulinarische Köstlichkeit, die weit über die Grenzen von Stadt und Landkreis hinaus ausstrahlt. Daher freue ich mich, dass ich das Unternehmen und Inhaber Christian Feuerstack mit der ‚AURA‘ auszeichnen darf. Frei nach dem Motto: Harzer Baumkuchen – die kriegen es gebacken.“ Das sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Willingmann heute in Wernigerode.

Baumkuchen hat in Wernigerode eine lange Tradition – bereits 1749 wurde hier die erste Baum- und Schlosskuchenfabrik gegründet. Nach dem wendebedingten Aus startete Rolf-Dieter Friedrich im Jahr 1992 den Harzer Baumkuchen neu. 2014 wurde der Handwerksbetrieb von Konditormeister

Weiterlesen: Wirtschaftsminister Willingmann überreicht AURA-Preis an Harzer Baumkuchen

Werbung