Anzeige:

Festwochenende vom 14. bis 16. Juli: “Allstedt feiert Müntzer! Allstedt feiert 500 Jahre Reformation!”

Utz_Pannike

Utz Pannike / Foto: Veranstalter

Ein die Geschichte prägendes Ereignis jährt sich am 31. Oktober 2017 zum 500. Mal. Der „Thesenanschlag“, Anlass der Reformationsbewegung, pflügte das Leben in Europa nachhaltig und tiefgreifend um. Luther war der Wegbereiter der Reformation. Ohne Zweifel ist er der bedeutendste Reformator. Dennoch darf nicht außer Acht gelassen werden, dass auch andere Reformatoren einen wichtigen Beitrag zur Neu- und Umgestaltung des europäischen Kulturraumes geleistet haben. Unter ihnen befindet sich Thomas Müntzer, der um 1489 in Stolberg/Harz geboren wurde. Müntzer war der erste Reformator, der einen komplett deutschsprachigen Gottesdienst gehalten hat. Seine Schriften beeinflussten nachhaltig das Reformationsgeschehen. Unter dem Motto „Allstedt feiert Müntzer! Allstedt feiert 500 Jahre Reformation“ gibt es ein Wochenende mit einem umfangreichen Rahmenprogramm. Zu den Höhepunkten gehören:


Freitag, 14. Juli 2017, 20 Uhr, Burg & Schloss Allstedt
Kernburghof von Burg & Schloss Allstedt:
Theaterstück
Ich bin gekommen, Unruhe zu stiften.
Ihr sagt: ich bin ein Spinner;
Ich sage: ich bin THOMAS MÜNZER.
Ihr sagt: ich bin lange tot;
Ich sage:
 
Die Toten kommen wieder!
Clowneske Blues-Messe für Thomas Münzer
 
Der Sohn Gottes entschließt sich, wieder auf die Erde zu kommen.
Doch hier merkt er, dass seine Wunder nicht mehr wirken.
Die Menschen haben den Glauben verloren
und sind stattdessen Getriebene der Neuordnung ihrer Welt. 
Als Jesus seinem süßlichen Ersatz am Kreuz begegnet,
lässt er die Luft aus sich heraus und verwandelt sich in Thomas Münzer.
Er will die Flamme des Glaubens wieder in die Herzen setzen.
 
Unter Verwendung originaler Texte Müntzers.
In der Tradition der Mittelalterlichen Spielleute
Dauer: ca. 60 Minuten
 
Idee/Text/ Musik/Spiel: Utz Pannike
Dramaturgie/Regie: Jörg isermeyer
Maske: Anna-Katharina Wirrmann
Produktion: Panisches Not-Theater 2017 http://www.no-panik.com


Samstag, 15. Juli 2017, ab 16 Uhr, Startpunkt: St. Johanniskirche Allstedt
Auf Müntzers Spuren: Wanderung und Führung auf dem Allstedter-Thomas-Müntzer-Weg mit umfangreichem Begleitprogramm:

1. St. Johanniskirche: Streitgespräch Müntzer – Luther

2. Rathaus: Lesung von Frau Ines Hommann aus Martin Luthers Briefwechsel mit seiner Frau Katharina sowie mit Auszügen aus dem Roman Katharina Luther, im Anschluss Präsentation von Requisiten aus dem Film Katharina Luther, der auf Burg & Schloss Allstedt gedreht wurde.

3. Wigbertikirchenruine: Turmblasen (Hoftrompeter von Heringen): Musik der Luther-Zeit vom Wigberti-Turm, Theaterstück: Ludwig der Springer, Theatergruppe Tempus Saltus

4. Wanderung zum Schloss mit musikalischer Begleitung von Horst Ingolf Zeise


Samstag, 15. Juli 2017, 20 Uhr, Burg & Schloss Allstedt
Hofstube von Burg & Schloss Allstedt

Festkonzert: Metamorphose II
Leuchtpunkte auf Luthers/ Müntzers Weg, Ein Projekt des Grenzgänger e. V. In Kooperation mit Burg & Schloss Allstedt

Mitwirkende Künstler: Rossini Quartett, Undine Dreißig, Atsuko Koga, Cantaton Theater


Sonntag, 16. Juli 2017, 16 Uhr, Burg & Schloss Allstedt
Schlosskapelle von Burg & Schloss Allstedt

Abschlusskonzert: Von der Reformation zum Barockzeitalter.

Mitwirkende Künstler: Prof. Manfred Zeumer (Barockposaune, Dresdener Philharmonie und Sächsische Staatskapelle Dresden, Soloposaunist, Kammermusiker) und Dr. Gerhard Ramlow (Konzertgitarre)

PM:
Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung