Anzeige:

Internationale Truck Trial Meisterschaft am 17. und 18. September 2016 zu Gast in Elbingerode / Hornberg

ttcd_2016

Truck-Trial – das ist Geschicklichkeitsfahren mit LKWs / Foto: Truck Trial Club Deutschland e.V.

Eine Handvoll Steine werden die Fahrzeuge auf dem Gelände des der Fels Werke GmbH in Elbingerode umwälzen. Hier ist alles vertreten: vom Unimog, IFA W-50 über Tatra und Ural bis hin zu selbstgebauten Prototypen! Dabei wollen die Fahrer und Ihre Beifahrer nur eines: Ihr Bestes geben um die Torstangen stehen zu lassen! Denn auch für die 5. Saison der Internationalen Truck-Trial-Meisterschaft (ITTM) 2016 gilt: Wer die wenigsten Fehlerpunkte einfährt, gewinnt den Lauf in einer der fünf Serien- oder der Prototypenklasse und erhält die meisten Meisterschaftspunkte. Sieger und damit Meister ist am Ende der Saison der Fahrer mit seinem Fahrzeug und Team, der am Ende die meisten Meisterschaftspunkte errungen hat.

Eine Handvoll Arbeit haben die Fahrer und Ihre Teams, vom Geschäftsführer bis zur Floristin & vom Nachrichteningenieur bis zur Steuerfachfrau, nicht gescheut um Ihre Autos äußerlich hübsch

Weiterlesen: Internationale Truck Trial Meisterschaft am 17. und 18. September 2016 zu Gast in Elbingerode / Hornberg

Anzeige:

Reformation sinnreich erleben – Müntzer und Musik in der Schlosskapelle Allstedt

Reformation sinnreich erleben – Müntzer und Musik am Donnerstag, den 29.09.2016 in der Zeit von 11 bis 13 Uhr in der Schlosskapelle in Allstedt Reformation sinnreich erleben; mit klangvoller Orgelmusik aus Müntzers Zeit gespielt auf der einmaligen Wegscheider Orgel der barocken Schlosskapelle von Burg & Schloss Allstedt. Im Anschluss erfahren Sie in einer brillanten Führung durch die Ausstellung „1523 Thomas Müntzer ein Knecht Gottes“ des Schlossmuseum sowie eine Lesung aus der Fürstenpredigt wer Müntzer wirklich war. Eintritt 18,00 € – wir bitten um Voranmeldung unter der Rufnummer: 034652/519 bzw. per Mail: schloss-allstedt@allstedt.de

PM: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Unser Harz September 2016 – u.a. Geschichte der Radioaktivität – 300. Geburtstag von Hans Dietrich von Zanthier – Historische Gipsöfen am Nordharz

eingang baumannshoehle 1899

Historischer Eingang der Baumannshöhle. Sie spielte eine wichtige Rolle bei der Erforschung der Radioaktivität, was heute kaum noch bekannt ist. Quelle: Hoffmann, Der Harz, 1899.

Aus der Frühgeschichte der Radioaktivität – Forschungen im Harz und Umland; Forstliche Nachhaltigkeit – nicht im Harz erfunden, aber von Hans Dietrich von Zanthier gelehrt; Historische Gipsöfen am Nordharz; Serie Harzer Künstlerpostkarten, Teil 7, Brockenhexen; Nationalpark Harz von Anfang an dabei: 15 Jahre „Fahrtziel Natur“ – Klimaschutz durch Verkehrsverlagerung

Harz. Vor 120 Jahren wurde die Radioaktivität entdeckt. Dass viele Erkenntnisse hierzu aus dem Umfeld der Wolfenbütteler Physiker Julius Elster und Hans Geitel gewonnen wurden, gründend auf Versuche in Bergwerksschächten und Höhlen der Harzregion, ist weitgehend in Vergessenheit geraten.

2017 kann der 300. Geburtstag des Forstmanns Hans Dietrich von Zanthier begangen werden – Zeit, einen Rückblick zu halten und Klarheit zu verschaffen über sein Wirken und seine zukunftsweisenden Gedanken. Er gründete die erste Forstschule im deutschsprachigen

Weiterlesen: Unser Harz September 2016 – u.a. Geschichte der Radioaktivität – 300. Geburtstag von Hans Dietrich von Zanthier – Historische Gipsöfen am Nordharz

Werbung