Anzeige:

15 Jahre „Fahrtziel Natur“ – Klimaschutz durch Verkehrsverlagerung – Nationalpark Harz von Anfang an dabei

Potsdam 2016

Dr. Kathrin Bürglen, Projektleiterin von Fahrtziel Natur (2. v. re.) mit Vertretern der Bahn, der Umweltverbände und des Nationalparks Harz am Harz-Stand im Kaiserbahnhof Potsdam / Foto: Deutsche Bahn AG, jet-foto Ralf Kranert

Wernigerode – Braunlage. „Fahrtziel Natur“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, das sich für Klimaschutz durch Verkehrsverlagerung engagiert. Nationalparke, Naturparke und Biosphärenreservate in Deutschland, der Schweiz und Österreich sind mit attraktiven Angeboten zur Mobilität vor Ort dabei. Es wurde vor 15 Jahren gegründet – dieser Anlass wurde jüngst im berühmten „Kaiserbahnhof“ in Potsdam gebührend gefeiert.

Wie ging es los? Am 25. April 2001 hatten sich die großen Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND), Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) und die Deutsche Bahn (DB) zur Kooperation Fahrtziel Natur zusammengeschlossen. Starthilfe gab damals auch noch der WWF. Zum Start einte alle Träger das Ziel, Nationalparke, Naturparke und Biosphärenreservate in Deutschland als attraktive Reiseziele bekannt zu machen.

Weiterlesen: 15 Jahre „Fahrtziel Natur“ – Klimaschutz durch Verkehrsverlagerung – Nationalpark Harz von Anfang an dabei

Anzeige:

GRW-Förderung: Knapp eine Million Euro für vier Investitionsvorhaben bewilligt – Land fördert Erweiterungen von Firmen in Magdeburg, Weißenfels und Ballenstedt

Sachsen-Anhalt greift heimischen Firmen beim Wachsen weiter kräftig unter die Arme: Vom 11. bis 15. Juli hat das Land für vier Erweiterungsinvestitionen von Unternehmen aus Magdeburg, Weißenfels (Burgenlandkreis) und Ballenstedt (Landkreis Harz) Fördermittel von insgesamt knapp einer Million Euro aus der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe zur “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) bewilligt.

Dazu sagt Wirtschaftsminister Jörg Felgner: “Investitionen sind eine wichtige Triebfeder für Wachstum und Wohlstand. Wer investiert, der steigert die Wettbewerbsfähigkeit, sichert Arbeitsplätze und stärkt so auch die Region. Die Mittel für die Investitionsförderung sind also gut angelegt.”

Die Förderungen auf einen Blick:

Begünstigter Fördersumme Vorhaben Weißenfelser Schokoladen GmbH (Weißenfels; Burgenlandkreis) 375.000 Euro Erweiterung des Entwicklungslabors der Schokoladenfabrik / Sicherung von 49 Arbeitsplätzen und Schaffung von 3 neuen Arbeitsplätzen Hüttner Maschinenfabrik GmbH (Ballenstedt OT Rieder; Landkreis Harz) 375.000 Euro Erweiterung der Betriebsstätte zur Herstellung von Maschinen / Sicherung von 44 Arbeitsplätzen und Schaffung von 3 neuen Arbeitsplätzen ALEXMENÜ GmbH & Co. KG

Weiterlesen: GRW-Förderung: Knapp eine Million Euro für vier Investitionsvorhaben bewilligt – Land fördert Erweiterungen von Firmen in Magdeburg, Weißenfels und Ballenstedt