Anzeige:

150 Jahre Hermannshöhle und Jahrestagung des Verbandes der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. in Rübeland/Harz vom 5. bis 8. Mai 2016

Hermannshöhle

Eingang der Hermannshöhle / Foto von Ernst Schuhose

Rübeland im Harz. Vor 150 Jahren wurde die Hermannshöhle entdeckt – aus diesem Anlass hat die Arbeitsgemeinschaft für Karstkunde Harz e.V. die Höhlenforscherinnen und Höhlenforscher Deutschlands und des benachbarten Auslands zur 56. Jahrestagung des Verbandes der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. nach Rübeland/Harz eingeladen. Über 200 Aktive tagen, hören Vorträge und führen Exkursionen durch.

Zum Festabend am Samstag, den 7. Mai 2016 ab 19.30 Uhr ist auch das interessierte Publikum in den Festsaal der Baumannshöhle, den sog. Goethesaal, eingeladen. Nach der Eröffnung, Grußworten und Ehrungen berichtet die Höhlenbiologin Dr. Anne Ipsen über das Rettungsprojekt für die Grottenolme der Hermannshöhle, das durch Lotto Sachsen-Anhalt gefördert wurde, und Dr. Friedhart Knolle gibt in seinem Festvortrag einen Überblick über 150 Jahre Höhlenforschung in der Hermannshöhle.

PM: Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. Dr. Friedhart Knolle

Weiterlesen: 150 Jahre Hermannshöhle und Jahrestagung des Verbandes der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. in Rübeland/Harz vom 5. bis 8. Mai 2016

Anzeige:

Europa in meiner Region – Erfolgsgeschichten für Deutschland und den Harz – Aktionstag am 9. Mai 2016 auf Torfhaus

Altenau-Torfhaus. „Europa in meiner Region – Erfolgsgeschichten für Deutschland“: Das ist das Motto der Aktionstage anlässlich der Europawoche im Mai 2016. Wir zeigen, dass die Regionalpolitik der Europäischen Union, begleitet natürlich vom Land Niedersachsen, unser aller Lebensqualität verbessert. Hinter den abstrakt und bürokratisch daherkommenden Programmen und Maßnahmen der EU stehen oftmals ganz konkrete Projekte direkt vor Ort.

Getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ stellen sich im Rahmen der bundesweiten Aktion „Europa in meiner Region“ Projekte und Projektträger vor, die auch aus Mitteln der Europäischen Union und insbesondere aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert wurden und damit realisiert werden konnten.

Eines dieser „Leuchtturm“-Projekte ist das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus, das 2009 seinen Betrieb in dem neu errichteten Gebäude aufnahm. Endlich war nun mehr Platz für eine neue moderne Ausstellung zum Nationalpark Harz, zum Naturschutz in Großschutzgebieten und zum Grünen Band im Harz. Auch das Nationalparkkino und der Ausstellungsbereich Moor

Weiterlesen: Europa in meiner Region – Erfolgsgeschichten für Deutschland und den Harz – Aktionstag am 9. Mai 2016 auf Torfhaus