Anzeige:

Bergwiesenseminar geht in die zweite Runde – Bingo-Stiftung fördert Qualifizierung von WanderführerInnen im Harz

Bergwiese bei Buntenbock / Foto von Dr. Ulrich Krynitz

Sankt Andreasberg. Nach dem Erfolg des ersten Bergwiesenseminars im Sommer 2014, geht das Bergwiesenseminar nun in die zweite Runde. Neben dem Grundlagenseminar wird es zusätzlich Vertiefungsseminare zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten geben. Ziel ist die fundierte zielgruppengerechte Vermittlung des Wissens über die Bergwiesen. Die Seminare sollen den WanderführerInnen das nötige Handwerkszeug dazu liefern.

Künftig sollen die Bergwiesen den Touristen als wichtige Landschaften des Harzes näher gebracht werden. Dazu will der Sonnenberg-Kreis aktive Wander- und Bergwerksführer sowie Mitarbeiter der Gastronomie in Seminaren ausbilden. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung hilft mit 14.600 Euro bei der Finanzierung der Seminarreihe. „Die Qualifizierung der Wander- und Bergwerksführer sorgt für Einheitlichkeit und Qualität der Informationsvermittlung über die Bergwiesen“, begründet Stiftungsgeschäftsführer Karsten Behr die Förderung. Das mit 24 TeilnehmerInnen ausgebuchte Pilotseminar im Juni 2014 bestätigte durch die hohe Nachfrage das Interesse an dem Thema Bergwiesen und den Bedarf an der Seminarreihe.

„Uns

Weiterlesen: Bergwiesenseminar geht in die zweite Runde – Bingo-Stiftung fördert Qualifizierung von WanderführerInnen im Harz

Anzeige:

Ü30-Party am 2. April 2016 im Europa-Rosarium

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt am 2. April ab 21.00 Uhr das jung gebliebene Publikum zur Ü30-Party in das Glashaus des Europa-Rosariums in Sangerhausen ein.

DJ Wolfgang Werfel von der Color – Disco Berlin reist mit den Gästen durch die wechselvolle Musikgeschichte der 80er- und 90er Jahre und bezieht auch die aktuellen Charts in das Programm ein.

Karten sind im Vorverkauf für 8€ (Abendkasse 10€) in der Tourist – Information, Markt 18, Tel. 03464/19433 erhältlich. Im Eintrittspreis ist ein Begrüßungsgetränk enthalten.

PM: Rosenstadt Sangerhausen GmbH www.sangerhausen-tourist.de

Anzeige:

Neues Lesebuch zum Harz von Knut Diers

Neues Lesebuch zum Harz von Knut Diers: “Harz, aber herzlich – Wildnis, Weitsicht, Weltkultur”

In der Reihe „Lieblingsplätze zum Entdecken“ hat der Reisebuchautor Knut Diers jetzt den Harz porträtiert. 77 Lieblingsplätze stellt er in Bild und unterhaltsamen Kurztexten vor. Dabei stößt er auf verblüffende Parallelen: 500 Jahre Reformation in der Lutherstadt Eisleben und 500 Jahre Doppelkorn in Nordhausen. Es geht um eine Kiepe voller Entdeckungen, die vom Baumwipfelpfad über die Hirschbrunft unter dem Stichwort „Warten auf Godot“ bis zum Schachdorf Ströbeck reicht.

Der Diplom-Geograf und Redakteur hat sich auch das Taufbecken Martin Luthers angesehen und den Froschkönig am Romkerhaller Wasserfall befragt. Der Brockengarten – „In 30 Schritten um die Welt“ – begeisterte ihn genauso wie der Steinway-Park in Seesen oder die Megazipline am Rappbodestausee.

Harz, aber herzlich Diers, Knut 192 Seiten EUR 14,99 [D] / EUR 15,50 [A] ISBN 978-3-8392-1874-7

PM: Gmeiner-Verlag GmbH www.gmeiner-verlag.de

Anzeige:

22. April 2016 – “Kehrseiten” – Die Magdeburger Kugelblitze im Kabarett unter Tage

Am 22. April um 20.00 Uhr sind Sabine Münz und Ernst-Ulrich Kreschel von den Magdeburger Kugelblitzen im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode zu Gast. Im Kabarett unter Tage präsentieren Sie ihr aktuelles musikalisches Programm „KEHRSEITEN“.

Bekanntlich hat alles hat seine Kehrseiten, nur will sie keiner wahrhaben. Und deshalb werden Sie unter den Teppich gekehrt, da sind sie im Grunde auch sicher und bestens aufgehoben. Die Magdeburger „Kugelblitze“ machen jedoch gründlich sauber und wenden und drehen die Seiten so oft, bis die Kehrseiten der Kehrseiten zu Tage treten.

Die “Kehrseiten” der Kugelblitze sind sehenswert. Erleben Sie einen unterhaltsamen Abend im Kabarett unter Tage!

Beginn der Veranstaltung ist 20.00 Uhr, die Seilfahrt nach unter Tage startet um 19.00 Uhr. Karten sind zum Preis von 20,00 € in der Tourist-Information Sangerhausen, Markt 18, Tel. 03464-19433 oder im Online-Shop unter www.rosarium-shop.de erhältlich.

PM: Rosenstadt Sangerhausen GmbH www.sangerhausen-tourist.de

Anzeige:

Kuchenbasar für den Schutz der Natur im Nationalpark Harz

Wernigerode. Eine Spende von 50 € für den Schutz der Natur im Nationalpark Harz erreichte jüngst das Spendenkonto der Parkverwaltung. Auch der Begleitbrief löste Freude aus, denn die Klassenleiterin Claudia Tauer der 5D des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode teilte uns im Namen der ganzen Klasse mit:

„Weil uns die schöne Natur hier im Harz, die Sie so schützen und pflegen, sehr am Herzen liegt, möchten wir, die Klasse 5D des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode, dem Nationalpark Harz 50 € spenden, die wir mithilfe eines Kuchenbasars erwirtschaftet haben.“

Der Nationalpark sagt ein herzliches Dankeschön und wünscht ein frohes Osterfest!

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Nationalpark-Löwenzahnpfad am HohneHof wieder geöffnet

Kaltblutpferd Loewenzahnpfad

Kaltblutpferd Apollo mit Forstwirt Maik Bienias des Gespannfuhrunternehmens Meyer aus Wernigerode. Foto: Nationalpark Harz

Wernigerode. Um den beliebten Löwenzahn-Entdeckerpfad im Nationalpark Harz bei Drei Annen Hohne wieder aus dem Winterschlaf zu holen, mussten in diesen Tagen neben den Mitarbeitern der Nationalpark-Werkstatt weitere Spezialisten ans Werk gehen. Denn es galt, das in den Winter- und Frühjahrsstürmen umgeworfene Fichtenholz aus dem hier befindlichen 500-m-Bereich des Nationalparks zu holen, wo noch intensive Borkenkäferbekämpfung stattfindet, berichtet der zuständige Nationalpark-Revierförster Martin Bollmann. Seine Forstwirte mussten in den letzten Monaten oft bis zu dreimal in die gleichen Waldabteilungen, um hier sämtliches Holz aufzuarbeiten. In den letzten Tagen waren Rückepferde als Spezialtraktoren und auch Seibahnen – je nach den Möglichkeit vor Ort – im Einsatz, um mehrere hundert Kubikmeter Nadelholz zu bergen. “Wir versuchen hier, dem Fichtenborkenkäfer das Brutmaterial zu entziehen, indem wir jetzt das bearbeitete Holz aus dem Wald schaffen. Dieses passiert vornehmlich im 500-m-Bereich und

Weiterlesen: Nationalpark-Löwenzahnpfad am HohneHof wieder geöffnet

Anzeige:

Vortrag über Altlasten am 24. März 2016 in Herzberg

altlasten arsen

Arsenverbreitung im Landkreis Osterode – eine bergbauliche Altlast. Quelle: Landkreis Osterode am Harz.

Heimat- und Geschichtsverein Herzberg am Harz e.V. lädt ein: 24. März 2016, 19.30 Uhr, Hotel Englischer Hof, Herzberg am Harz: Über Sieber, Innerste und Oker bis in die Nordsee – Arsen und Schwermetalle im Harz. Altlasten mit unsichtbaren Gefahren und ansehnlicher Flora. Vortrag Dr. Friedhart Knolle.

Herzberg am Harz. Immer wieder machen die bergbaulichen Altlasten im Harz auch überregional Schlagzeilen. Nach 3000 Jahren Metallgewinnung gibt es heute keinen Bergbau im Harz mehr. Doch für die Umwelt hat er bis heute gravierende Folgen: Die Altlasten sind noch da und die Flusslandschaften des Harzvorlands sind bis in die Nordsee mit Schwermetallen belastet. Denn bei der Gewinnung und Verarbeitung der Metalle wurden die Böden über Jahrhunderte mit Schwermetallen wie Blei, Zink und Cadmium sowie auch Arsen angereichert. Und das Niederschlagswasser, das durch die Halden strömt, in denen die

Weiterlesen: Vortrag über Altlasten am 24. März 2016 in Herzberg

Anzeige:

Osterwanderungen mit Fotokurs

Eine kleine Wanderung zu Ostern gehört seit geraumer Zeit nicht nur bei vielen Naturfreunden zu den liebgewonnenen Traditionen rund um das Osterfest. Endlich raus in die Natur und die vom Schnee und Eis befreite Landschaft mit den ersten, schon leicht wärmenden Sonnenstrahlen genießen.

Doch warum nicht eine Wanderung mit einem Fotokurs verbinden? Diese Gelegenheit bietet sich im Harz am Osterwochenende 2016 mit Foto-Wandern.com gleich zweimal:

Karfreitag führt eine Fotowanderung durch die idyllisch gelegene Hügellandschaft der Rüdigsdorfer Schweiz im Naturpark Südharz, die (noch) als letztes intaktes Gipskarstgebiet Deutschlands gilt. Die Rundwanderung erstreckt sich auf einem Teilstück des Karstwanderweges, der mit seinen vielen Reizen als Qualitätsweg vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet wurde. Dabei erhalten die Teilnehmer vielfältige Informationen rund um die Fotografie.

Auf einer Wanderung an einem Abschnitt des Oberharzer Wasserregals am Ostersamstag entdecken die Teilnehmer nicht nur Teile des UNESCO-Weltkulturerbes, sie erlernen während es integrierten Fotokurses die Grundlagen der Landschaftsfotografie. Neben Hinweisen

Weiterlesen: Osterwanderungen mit Fotokurs

Anzeige:

Osterspaß am Nationalpark-HohneHof

Ostereier

Ostereier im Schnee / Foto von Irmtraud Theel

Wernigerode. Inzwischen ist es schon zu einem festen Termin für viele Familien in der Region geworden – das große Ostereiersuchen am Natur-Erlebniszentrum HohneHof des Nationalparks Harz bei Drei Annen-Hohne.

Unter dem Motto „Finde das Goldene Ei“ wird am Samstag, den 26.3. 2016 um 11.00 Uhr zur großen Suchaktion rund um den HohneHof in den Nationalpark Harz eingeladen. Mit etwas Glück findet man eines der „goldenen Eier“, für das es attraktive Preise zu gewinnen gibt.

Sollte man beim Eiersuchen nicht so viel Erfolg gehabt haben, so kann man bei Basteleien, Spielen und kulinarischen Leckereien aus dem Backofen dennoch einen abwechslungsreichen Tag rund um den HohneHof genießen.

Dazu sind nicht nur die Kinder eingeladen, auch für unserer erwachsenen Gäste gibt es sicher noch viel Interessantes zu entdecken!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Weiterlesen: Osterspaß am Nationalpark-HohneHof

Anzeige:

Robert Schuchardt aus Leipzig gewann den Wettbewerb zum Minneturnier 2016

Fünfter Sänger für Falkenstein gefunden – Robert Schuchardt aus Leipzig ist dabei

Am 9. Juli geht auf Burg Falkenstein im Ostharz das 11. Falkensteiner Minneturnier über die Bühne. Diesmal wurde ein Sänger in einem Vorab-Wettbewerb gesucht: Es gab 20 Berwerber, die bei der Veranstaltung “Der Sang der alter Mauern” mittelalterliche Lieder zur Vorstellung von Burgen und Schlössern, Klöstern und Domen in Sachsen-Anhalt singen wollten. Drei kamen in die engere Auswahl, nun wurde der Sieger gekürt: Es ist Robert Schuchardt aus Leipzig. Die Jury bestand aus Joachim Schymalla, Leiter des Museums Burg Falkenstein, Peter Will und Bernd Bonnet von Musiktheater Dingo, die als Moderatorenduo Meister Frauenlob und Henker Stempfel bislang alle Minneturnier begleiteten. Robert Schuchardt wurde 1976 in Gotha geboren. Der neue Mitstreiter beschäftigt sich seit vielen Jahren mit mittelalterlicher Musik, den dazugehörigen Quellen und historischer Aufführungspraxis. Er ist dabei als Musiker in den Ensembles Nimmersêlich und Spellbound zu hören.

Seine

Weiterlesen: Robert Schuchardt aus Leipzig gewann den Wettbewerb zum Minneturnier 2016

Anzeige:

Ostern 2016 auf dem Röhrigschacht

Osterspaziergang Am Ostersonntag, dem 27. März um 10.00 Uhr, lädt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH zu einer geführten Wanderung für Familien ein. An verschiedenen Punkten auf dem Bergbaulehrpfad und auf dem Gelände des Bergbaumuseums sind Spiele für Kinder vorbereitet. Vom Osterhasen mit Überraschungen gefüllte Osterkörbchen stehen bereit. Karten sind zum Preis von 8,00 € (inkl. Imbiss und Osterkörbchen für alle Kinder) im Vorverkauf in der Tourist-Information, Markt 18, Tel. 03464 19433 erhältlich.

Öffnungszeiten an den Osterfeiertagen Auch an den Osterfeiertagen ist das ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode von 9.30 bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet. Karfreitag, Samstag, Ostersonntag und auch Ostermontag sind Einfahrten nach unter Tage um 10 Uhr, 11.15 Uhr, 12.30 Uhr, 13.45 Uhr und 15.00 Uhr sowie Besichtigungen über Tage möglich. Für das leibliche Wohl im bergmännischen Ambiente sorgt die Bergmannsklause. Vorbestellungen werden gern im Bergbaumuseum unter Tel. 03464 587816 und in der Bergmannsklause unter Tel. 03464 5447266 entgegengenommen.

PM:

Weiterlesen: Ostern 2016 auf dem Röhrigschacht

Anzeige:

Bühne frei! Musikalische Perlen aus Musical, Film und Operette am 17. April 2016 ab 16 Uhr in der Schlosskapelle Allstedt

Nahezu zeitlos und nie unmodern erklingen die wundervollen Melodien auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“. Es sind Evergreens, die unsere Herzen beflügeln und zum „Ohrwurm“ werden, wenn man sie hört. Sibyll Ciel wählte für ihr Publikum eine Reihe der beliebtesten und bekanntesten Filmmusiken sowie Musical- und Operettenmelodien aus.

Doch der wahre Genuss kommt erst mit der richtig abgestimmten Würze. Diese präsentiert der Moderator Lothar Grewling charmant und abwechslungsreich mit Wissenswertem und der einen oder anderen Anekdote über die Komponisten und Texter der gehörten Hits….

Sibyll Ciel und Lothar Grewling entführen Sie in die Welt der großen Emotionen. My fair Lady, Mary Poppins, der Vogelhändler, Cats und andere – sie erleben zeitlose Melodien, interpretiert durch die klare und verzaubernde Stimme der Sängerin, eine klasse Show!

Vita: Sibyll Ciel – eine Sängerin aus Leidenschaft! Geboren in Dresden und aufgewachsen in Berlin, fühlte sie sich von Anfang an auf den

Weiterlesen: Bühne frei! Musikalische Perlen aus Musical, Film und Operette am 17. April 2016 ab 16 Uhr in der Schlosskapelle Allstedt

Anzeige:

Unser Harz März 2016: Der Grabenwärter; Benneckenstein im Mittelalter und vieles mehr

Hans-Günther Griep

Hans-Günther Griep, der verdiente Harzer Haus- und Heimatforscher, dessen im vorliegenden Heft gedacht wird – er verstarb 2016. Foto von Jutta Görke

Der Grabenwärter – ein Traditionsberuf wird fortgeführt, Benneckenstein im Mittelalter (Teil 1), Die Schankwirtschaft „Alter Krug“ in Lerbach, Ein Goldbach sollte es mal werden, Meine Kindstaufe in Uehrde, Neue Serie: Harzer Künstlerpostkarten (Teil 1), Nachruf auf Hans-Günther Griep, Dr. Kison, der Wald und die Spinnen … Forschungskolloquium im Kloster Drübeck

Clausthal-Zellerfeld. Auch heute noch gibt es Grabenwärter, die die Gräben des Oberharzer Wasserwirtschafts-Systems regelmäßig ablaufen. Sie kontrollieren sie auf Hindernisse aus Windwurf oder andere mögliche Verstopfungsursachen und betätigen bei Hochwasser die Schleusen der Fehlschläge. Zu Zeiten des Bergbaus war dies eine existenziell wichtige Arbeit, die auch einiger Erfahrung bedurfte, denn genügend Wasser musste zum Betreiben der Gruben immer verfügbar sein.

Das alte Benneckenstein entstand an einer frühmittelalterlichen Wegeverbindung, dem Thüringerfurt-Weg. Es liegt an der früheren Diözesangrenze zwischen Halberstadt

Weiterlesen: Unser Harz März 2016: Der Grabenwärter; Benneckenstein im Mittelalter und vieles mehr

Anzeige:

Wanderung des Monats im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz am 19. März 2016

Das Biosphärenreservat lädt zur Wanderung des Monats ein: „Frühling lässt sein blaues Band… – erste Frühlingsboten am Wegesrand entdecken!“

Wann: Samstag, 19.03.16, 10:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz Bauerngraben, an der Straße Roßla – Agnesdorf – Hayn

Alljährlich, wenn der Schnee den Boden frei gibt, können wir auf eine spannende Entdeckungsreise gehen: was blüht schon, wer ist unterwegs auf der Suche nach den ersten warmen Sonnenstrahlen… Kommen Sie mit und genießen Sie mit uns die erwachende Natur, die besonderen Düfte, die ersten Blüten!

PM: Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz Hallesche Straße 68a OT Roßla 06536 Südharz www.bioreskarstsuedharz.de

Anzeige:

Filmpremiere ‘VERGESSEN IM HARZ II’ – Premierentickets und DVD

Es ist soweit: Der zweite Teil von „Vergessen im Harz“ befindet sich in den letzten Zügen der Postproduktion und soll am 20. Mai 2016 im großen Saal des ehemaligen Hotels Zehnpfund in Thale Premiere feiern. Unser Filmteam hat sich erneut in der Harz-Region herumgetrieben und nach verlassenen Orten und deren Hintergründen gesucht.

Nun ist ein 98minütiger Dokumentarfilm entstanden mit Erinnerungen von Zeitzeugen, langjährigen Anwohnern und Mitarbeitern der so genannten Lost Places.

Wer das Filmprojekt unterstützen möchte, kann sich an der Crowdfundingaktion auf http://www.visionbakery.com/VergessenImHarz2 beteiligen. Dort finden Sie auch weitere Hinweise zum Film, zur Premierenaufführung und der Möglichkeit, an entsprechende Tickets und DVDs zu gelangen.

PM: Enno Seifried Overlight Film

Anzeige:

Premiere bei Obermann: Planspiel zur Nachhaltigkeit

Planspiel bei Obermann

Planspiel bei Obermann / Foto: Veranstalter

Forschungsprojekt Green² – Green Logistics in Agrobusiness in der Praxis Wer ist der Green Warehouse Champion? – Diese Frage stellten sich vor kurzemn einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Obermann Unternehmensgruppe aus Osterode. Im Rahmen eines Workshops, der durch den Obermann-Partner Albema initiiert wurde, nahmen sie an einem spannenden Planspiel teil: „Ziel des Spiels war es, neues Wissen aus dem Bereich der nachhaltigen Lagerführung zu vermitteln und mit Fachinhalten aus der Lagerlogistik zu verbinden“, erklärt Heiko Andreas Helmke als Obermann-Geschäftsführer für den Bereich Operations. Die Mitarbeiter aus verschiedenen Ebenen und Abteilungen des Standorts Landwehr waren damit Erstanwender des Brettspiels „Green Warehouse Champion“. Als Anreiz lockten Goldmedaillen, die man im Spiel durch den direkten Austausch von Erfahrungen und Wissen über die Abteilungsgrenzen hinweg gewinnen konnte.

Neben Fachinhalten wurden dabei auch die Sozial- und Kommunikationskompetenzen der Teilnehmer geschult. Da vor allem auch der Teamgeist der Mitspieler gefragt

Weiterlesen: Premiere bei Obermann: Planspiel zur Nachhaltigkeit

Anzeige:

Der Hochharz – eine länderübergreifende Landschaft stellt sich vor

Eckertalsperre

Die Eckertalsperre – je zur Hälfte in den Ländern Sachsen-Anhalt und Niedersachsen gelegen. Im Hintergrund der Scharfenstein, im Mittelgrund die auf der Ostseite von den DDR-Grenztruppen freigeschlagenen, ehemals bewaldeten Uferbereiche als Sicht- und Schussfeld im Kalten Krieg. Foto von Siegfried Wielert

Als Band 73 der Reihe „Landschaften in Deutschland“ ist jetzt die erste landeskundliche Gesamtdarstellung des Hochharzes erschienen. Auf 420 Seiten bietet das Buch detaillierte Informationen zur Geographie, Geschichte, Wirtschaft und Kultur der in den vergangenen Jahrhunderte u.a. vom Bergbau, heute dagegen vor allem von Tourismus geprägten Region vom Brocken bis in das nördliche Harzvorland. Wissenschaftler mehrerer Universitäten und Forschungseinrichtungen, Mitarbeiter von Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie engagierte Regionalkenner vor Ort haben als Autoren an dem Band mitgearbeitet. Er enthält umfangreiches Kartenmaterial; Abbildungen und Fotos illustrieren und veranschaulichen die Texte.

Unter reger Beteiligung der Öffentlichkeit wurde der Band am 4. März 2016 in der Hochschule Harz in Wernigerode vorgestellt. Grußworte

Weiterlesen: Der Hochharz – eine länderübergreifende Landschaft stellt sich vor

Anzeige:

Frühjahrsputz am HohneHof und Osterprogramm

Der HohneHof / Foto: Nationalpark Harz

Der HohneHof / Foto: Nationalpark Harz

Wernigerode – Drei Annen-Hohne. Durch aufwändige Sanierungsarbeiten am Fußboden muss das Natur-Erlebniszentrum HohneHof am 7. und am 8. März 2016 für den Besucherverkehr geschlossen bleiben. Bis zum 13. März ist eine eingeschränkte Versorgung und der Besuch der „Forscherecke“ mit den Informationen über den Nationalpark möglich.

Gleichzeitig möchten wir bereits jetzt zum großen Ostereiersuchen am Samstag, den 26. März ab 11.00 Uhr zum HohneHof einladen!

Wir freuen uns auf unsere kleinen und großen Gäste!

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Werbung