Anzeige:

Minneturnier 2016 zurück auf Burg Falkenstein – Ein Sänger wird durch Wettbewerb gesucht

minneturnier 2016

Minneturnier 2016 – Vorankündigung / Foto: www.minnesang.com

Das Falkensteiner Minneturnier findet am 9. 7. 2016 bereits zum 11. Mal statt. Austragungsort ist nun wieder die Burg Falkenstein selbst, nicht wie im Vorjahr die Konradsburg. Als Thema wurde „Der Sang der alten Mauern – Burgen und Klöster, Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ festgelegt. Alle beteiligten Sänger sind in diesem Jahr aufgerufen, von den Schönheiten und der Geschichte der Baudenkmäler zu singen und zu erzählen. Natürlich wird wieder ein Sieger gekürt.

Schon im Vorfeld gibt es einen kleinen Sängerstreit, der auch ein neues Gesicht zur Burg bringen soll. Bis zum 4. März können sich Sänger bewerben, die bereit sind, am 9. 7. gegen so bekannte Interpreten wie Knud Seckel, Frank Wunderlich und Olaf Casalich stimmlich anzutreten. Wegen des Konzeptes in diesem Jahr sind ausschließlich Männer gefragt. Interessenten bewerben sich mit einer Kurzbiografie und zwei Videolinks, bei denen sie Lieder des Minnesangs vortragen, unter der unten angegebenen Adresse.

Die Entscheidung, wer noch teilnehmen darf, trifft dann der Falkensteiner „Burgherr“ Joachim Schymalla gemeinsam mit Meister Frauenlob und Henker Stempfel, die Jahr für Jahr die Moderation des Minneturniers durchführen. Der erfolgreiche Sänger – alle Altersklassen sind willkommen – tritt dann unter den gleichen Konditionen wie die anderen Sänger im Wettbewerb an.

Wie in den letzten Jahren wird es im Sommer ein Rahmenprogramm geben. Vor dem eigentlichen Turnier, das um 19.30 Uhr beginnt, gibt es ab 16 Uhr ebenfalls auf der Burg Falkenstein eine Veranstaltung unter dem Titel „Ach, wie romantisch!“. Zu romantischen Klängen des Siegers von 2014, Holger Schäfer, erzählt Joachim Schymalla (Museum Burg Falkenstein) von der Vielfalt der Baudenkmäler in Sachsen-Anhalt. Am Sonntag wartet um 11 Uhr eine Matinée auf der Konradsburg. Unter dem Titel „Spruchgesang und Sachsenspiegel“ bringen Vorjahressieger Hans Hegner und Dr. Lothar Jahn Lieder und Texte aus dem 13. Jahrhundert zu Gehör.

Das Turnier wird veranstaltet von Dingo Musik und Theater e.V. unter Unterstützung der Stiftung „Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt“. Um die Finanzierung der Veranstaltung zu gewährleisten, werden noch Spender und Sponsoren gesucht. Wer die geschichtsträchtige Reihe fördern möchte, spendet an Dingo Musik und Theater e.V., Stichwort “Förderbeitrag Falkenstein”, I-Ban: DE 34 520 503 53 1100 00 1348, BIC-Nr.: HELA DE F1 KAS. Da der Verein gemeinnützig ist, kann die Spende von Privatpersonen und Firmen bei der Einkommensteuererklärung als Sonderausgabe steuermindernd geltend gemacht werden.

Tickets fürs Minneturnier kosten 18 Euro, die Begleitveranstaltungen kosten je 5 Euro, das Kombiticket für alle drei Veranstaltugen 25 Euro.

Bewerbungen, Ticketwünsche und die Bitte um Spendenquittungen an Dingo Musk und Theater e.V., Dr. Lothar Jahn, Guderoder Weg 6, 34369 Hofgeismar, Tel. 05671-925355, dingo@minnesang.com.

PM:
Dr. Lothar Jahn
Guderoder Weg 6
34369 Hofgeismar
www.lothar-jahn.de
www.minnesang.com
05671-925355

Comments are closed.