Anzeige:

Zehn Jahre Forschungs- und Transfernetzwerk KAT an Hochschulen / Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring gratuliert und zieht Bilanz: “Drei Euro Drittmittel für jeden Förder-Euro”

Zehn Jahre Forschungs- und Transfernetzwerk an Hochschulen / Minister gratuliert KAT sorgt für Innovationen / Drei Euro Drittmittel für jeden Förder-Euro / Möllring: „Erfolgsbilanz“

„KATalysator“ für Innovationen: Das Kompetenznetzwerk für Angewandte und Transferorientierte Forschung KAT sorgt seit seiner Gründung Anfang 2006 dafür, dass neues Wissen und innovative Technologien aus den Hochschulen des Landes in heimischen Betrieben genutzt werden. Das birgt Chancen und Vorteile für beide Seiten: Kleine und mittlere Unternehmen erhalten Zugang zu Innovationen und werden so wettbewerbsfähiger, die Hochschulen wiederum können zusätzliche Gelder aus der Wirtschaft generieren. Allein zwischen 2008 und 2014 haben die vier Fachhochschulen in den durch das KAT geförderten wissenschaftlichen Schwerpunkten rund 52,5 Millionen Euro an Drittmitteln eingeworben – dahinter stehen 938 Kooperationsprojekte mit Unternehmen. „Das entspricht mehr als drei Euro für jeden in diesem Zeitraum eingesetzten Förder-Euro. Diese Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen“, betonte Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring auf einer Veranstaltung zu zehn

Weiterlesen: Zehn Jahre Forschungs- und Transfernetzwerk KAT an Hochschulen / Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring gratuliert und zieht Bilanz: “Drei Euro Drittmittel für jeden Förder-Euro”

Werbung