Anzeige:

Noch bis zum 15. Januar für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2016 bewerben

Wernigerode. Derzeit läuft wieder die Ausschreibung für das Umweltpraktikum 2016 der Commerzbank. Naturbegeisterte Studierende können sich wieder für das „Open-Air“-Semester bewerben, das die Bank auch im kommenden Jahr Studierenden aller Fachrichtungen anbietet. Der Bewerbungszeitraum für die bis zu 70 Plätze des Umweltpraktikums läuft bis zum 15. Januar 2016. Auch der Nationalpark Harz ist mit 4 Plätzen dabei – in Sankt Andreasberg, Torfhaus und Wernigerode.

An 25 Standorten zwischen Watzmann und Wattenmeer werden die Praktikanten ein mehrmonatiges Praxissemester in Deutschlands schönsten Naturlandschaften absolvieren und können in den teilnehmenden Nationalparken, Naturparken und Biosphärenreservaten – auch im Harz – ihre Leidenschaft für Natur und Umwelt mit praktischen Tätigkeiten verbinden.

Ziel des Commerzbank-Umweltpraktikums ist die Sensibilisierung von Studierenden für nachhaltige Entwicklung und das Aufzeigen von beruflichen Perspektiven im Natur- und Umweltschutz. Im Fokus dieser Ausbildung stehen praxisbezogene Einblicke in die vielfältigen Aufgaben und Arbeitsabläufe der Schutzgebiete. Dabei realisieren die Studierenden eigene Projekte in der

Weiterlesen: Noch bis zum 15. Januar für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2016 bewerben

Anzeige:

Nationalparkverwaltung erinnert an Feuerwerksverbot

Zum Schutz der Natur darf auch zum Jahreswechsel im Nationalpark kein Feuerwerk gezündet werden

Wernigerode. Im Nationalpark Harz gilt zum Schutz der Natur ganzjährig ein Verbot, Feuerwerkskörper zu zünden. An diese Bestimmung, die sich in den beiden Nationalparkgesetzen für Sachsen-Anhalt und Niedersachsen gleichermaßen findet, erinnert die Nationalparkverwaltung Harz und bittet alle Bürger, sie zum Schutz der Tiere und Pflanzen strikt einzuhalten – nicht nur auf dem Brocken, sondern grundsätzlich auf allen Flächen des Schutzgebiets.

Für die im Winter ohnehin oft am Limit befindliche Tierwelt, sind sowohl das Knallen als auch die Licht- und Blendwirkung von Feuerwerkskörpern ernst zu nehmende Gefährdungen. Anders als Verkehrsgeräusche oder Beunruhigungen entlang von stark frequentierten Wegen, an die sich die Tiere mehr oder weniger gut gewöhnen können, werden diese plötzlich und heftig auftretenden Störungen als hochgradige Bedrohung erkannt. Diese den Tieren völlig unbekannten Erscheinungen können zu plötzlichem Fluchtverhalten, unkoordinierten Reaktionen und am Ende zu lebensbedrohenden Gefährdungen

Weiterlesen: Nationalparkverwaltung erinnert an Feuerwerksverbot

Anzeige:

Naturerlebnisprogramm 2016 des Nationalparks Harz erschienen

Naturerlebnisprogramm 2016

Titelseite der Broschüre “Unterwegs im Nationalpark Harz 2016″ / Foto: Nationalpark Harz

Über 1000 Termine und Veranstaltungen – Naturerlebnisprogramm 2016 des Nationalparks Harz erschienen

Wernigerode. Soeben erschienen ist das Naturerlebnis-Programm 2016 des Nationalparks Harz. Erneut werden über 1000 Termine und Veranstaltungen angeboten. Für Naturbegeisterte gibt es im Nationalpark Harz zusammen mit Nationalpark-Rangern, Förstern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Nationalparkhäuser zu allen Jahreszeiten viel zu entdecken. Fledermaus-Exkursion, Wolf-Vortrag oder ein Naturerlebnis für die ganze Familie – thematisch ist für jeden etwas dabei.

Sie möchten nach Ihrem Feierabend die Natur erleben, am Lagerfeuer Interessantes erfahren oder in der Dämmerung den Stimmen der Natur lauschen? Unter der Rubrik „After-Work-Naturerlebnisse“ haben wir auch in diesem Jahr wieder spannende Veranstaltungen in den frühen Abendstunden zusammengestellt.

Ab sofort ist das neue Naturerlebnis-Programm „Unterwegs im Nationalpark Harz 2016“ auch als Download verfügbar. Alle Termine sind außerdem in der Rubrik Veranstaltungen einsehbar. Mit Hilfe der Suchfunktion können

Weiterlesen: Naturerlebnisprogramm 2016 des Nationalparks Harz erschienen

Anzeige:

Arbeitsagenturen in Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode bleiben Heiligabend und Silvester ganztägig geschlossen

Die Agenturen für Arbeit in Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode bleiben Heiligabend und Silvester ganztägig geschlossen – Kunden können ihre Arbeitslosmeldungen jedoch ohne Nachteile nachholen oder sich online melden

Die Agentur für Arbeit Halberstadt und ihre beiden Geschäftsstellen in Quedlinburg und Wernigerode bleiben am 24. und 31. Dezember 2015 ganztägig geschlossen. Dies betrifft auch das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Halberstädter Arbeitsagentur und die PC-Internet-Arbeitsplätze in Quedlinburg und Wernigerode. An den beiden Tagen sind die Mitarbeiter/-innen der Agentur für Arbeit auch telefonisch nicht erreichbar. Hierfür bittet die Arbeitsagentur bei ihren Kunden um Verständnis. Wer an diesem Tag arbeitslos wird, braucht jedoch keine finanziellen Nachteile zu befürchten, sofern die Arbeitslosmeldung am ersten dienstbereiten Tag nach Eintritt der Arbeitslosigkeit nachgeholt wird. Für Heiligabend ist dies der Montag, der 28. Dezember 2015 und für Silvester der Montag, der 4. Januar 2016.

Erfahrungsgemäß steigt gerade zum Jahreswechsel die Zahl der Arbeitslosen an und es müssen sich

Weiterlesen: Arbeitsagenturen in Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode bleiben Heiligabend und Silvester ganztägig geschlossen

Anzeige:

Unser Harz Dezember 2015 – Brockenflieger Willy Steinkrauss, der geteilte Harz und vieles mehr

unser harz dezember 2015

Das Titelbild des Dezemberheftes / Foto: Herausgeber

Das bewegte Leben des Fliegers Willy Steinkrauß und seine waghalsige erste Winterlandung im Februar 1927 auf dem Brocken; Nachrichten vom Harz vor 100 Jahren (1915); Serienabschluss „Der geteilte Harz 1946 – 1989 – Der Wind der Veränderung“

Clausthal-Zellerfeld. Mit vier zusätzlichen Seiten erscheint UNSER HARZ im Dezember 2015. Zwei lange Artikel, zwei kleine Geschichten und der letzte Teil der Grenzserie sowie eine Menge Buchvorstellungen haben es notwendig gemacht.

Der erste Artikel befasst sich mit Willy Steinkrauß, der im Februar 1927 bei tiefem Schnee auf dem Brocken landete. Er gehörte zu den Menschen, die – bedingt durch ihre frühe Kriegslaufbahn – den Anschluss an das zivile Leben verloren hatten und nach dem Krieg versuchten, sich mit den dort erworbenen Fähigkeiten, in seinem Fall dem fliegerische Können, durchzuschlagen. Der Autor Dr. Gerd Kley schildert das Leben des Fliegers und lässt ihn bei der Beschreibung seiner

Weiterlesen: Unser Harz Dezember 2015 – Brockenflieger Willy Steinkrauss, der geteilte Harz und vieles mehr

Anzeige:

Licht ins finstere Mittelalter – eine Taschenlampenführung für Groß und Klein am Samstag, 30. Januar 2016 um 19 Uhr

Die Dämmerung ist angebrochen und Burg & Schloss Allstedt fällt in einen tiefen Schlaf? Mitnichten! Die Führung “Licht ins finstere Mittelalter” lässt Burg & Schloss Allstedt lebendig werden. Im schummrigen Licht, nur mit der Taschenlampe bewaffnet, gibt es viele spannende Details im Museum zu entdecken. Geschichten machen die 1200-jährige Geschichte der Anlage lebendig. Da erfährt man von einem Kamin, der auf Wanderschaft gewesen ist und dann wieder an seinen alten Platz zurückgekehrt ist oder von einer kleinen Kammer, in der wichtige Geschäfte verrichtet wurden. Sind Sie neugierig geworden? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch. Bitte bringen Sie Ihre Taschenlampe mit! Anmeldung ist bis zum 26. Januar erforderlich!

Treffpunkt: Kernburghof der Burg- und Schlossanlage Allstedt

Preis: Erwachsene 6€, Ermäßigte 3,50 € Information und Kartenvoranmeldung zu den Öffnungszeiten des Museums: Dienstag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Sa., So. von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr Telefon: 034652/519 Fax: 034652/67754

Weiterlesen: Licht ins finstere Mittelalter – eine Taschenlampenführung für Groß und Klein am Samstag, 30. Januar 2016 um 19 Uhr

Anzeige:

Arbeitsbescheinigung bei Arbeitslosigkeit – jetzt auch elektronisch

Das Jahresende oder die Winterzeit bedeuten für einige Menschen leider auch Arbeitslosigkeit. Sei es durch das Auslaufen befristeter Verträge oder die witterungsbedingte Kündigung. Wichtig ist dann, dass Arbeitgeber zügig die erforderliche Arbeitsbescheinigung ausstellen – dies geht am schnellsten und kostengünstigsten elektronisch.

Für die Berechnung des Arbeitslosengeldes ist die Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers wichtig. Was viele Unternehmen nicht wissen: Diese Arbeitsbescheinigung kann auch erstellt werden, wenn die letzte Lohnabrechnung noch offen ist.

Mit dem schnellen Aushändigen der Arbeitsbescheinigung tragen Arbeitgeber dazu bei, dass ihren (ehemaligen) Arbeitnehmern das Arbeitslosengeld schnell bewilligt und damit auch rechtzeitig ausgezahlt werden kann. In den meisten Fällen kann die Arbeitsbescheinigung bereits vor dem letzten Tag der Beschäftigung ausgestellt werden, denn in der Bescheinigung sind nur die Monatsvergütungen einzutragen, die am letzten Tag der Beschäftigung bereits abgerechnet sind.

Hier ein Beispiel: Ein Mitarbeiter scheidet zum 31. Dezember aus dem Betrieb aus. Die Gehalts- bzw. Lohnabrechnung für den Monat Dezember

Weiterlesen: Arbeitsbescheinigung bei Arbeitslosigkeit – jetzt auch elektronisch

Anzeige:

Mit dem Berufsentwicklungsnavigator (BEN) die berufliche Weiterentwicklung planen und so aktiv die eigene Zukunft gestalten

Online-Service der Arbeitsagentur bietet unter www.ben.arbeitsagentur.de zeitgemäße und umfassende Infos über Berufe, Ausbildungen, Qualifizierungen, Studienangebote und vieles mehr − kostenfrei und rund um die Uhr.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) geht mittlerweile mit immer mehr Informationsangeboten online. Zu diesen Angeboten gehört beispielsweise auch der Berufsentwicklungsnavigator (BEN). BEN steht allen Kunden, egal ob Schüler, Arbeitsuchende, Beschäftigte oder Unternehmen, rund um die Uhr kostenfrei unter www.ben.arbeitsagentur.de zur Verfügung und ist dabei individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten. In der ersten Basisversion richtet sich BEN dabei vorrangig an Erwachsene mit Interesse an Weiterbildung, beruflichem Wechsel, Aufstieg oder Wiedereinstieg.

„BEN fasst die große Informationsvielfalt der BA in einem übersichtlichen Onlineangebot auf einer leicht zu bedienenden Oberfläche zusammen“, so informiert Heike Schittko, Chefin der Halberstädter Arbeitsagentur. „Damit können wir die Menschen noch besser unterstützen, alle wichtigen Informationen für die persönliche Fort- und Weiterbildung, den Wiedereinstieg und auch mögliche Umschulungen schnell und kompakt zu

Weiterlesen: Mit dem Berufsentwicklungsnavigator (BEN) die berufliche Weiterentwicklung planen und so aktiv die eigene Zukunft gestalten

Anzeige:

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus am 10. Dezember 2015 geschlossen

Torfhaus_Figuren_Hans-Georg Mendel

Das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus / Foto von Hans-Georg Mendel

Torfhaus. Aufgrund einer internen Fortbildung bleibt das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus am Donnerstag, den 10. Dezember geschlossen. Wir bitten alle Gäste um Verständnis.

Das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus ist in den Wintermonaten dienstags bis sonntags (an Feiertagen und in den Ferien auch montags) von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Das Zentrum bietet mit seiner interaktiven Ausstellung spannende Einblicke in die sagenumwobene Bergwildnis des Nationalpark Harz und in das Grüne Band. Auch das Nationalpark-Kino und die vielfältigen Angeboten im Nationalpark-Laden laden zum Verweilen ein.

PM: Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus Torfhaus 8 38667 Clausthal-Zellerfeld OT Torfhaus www.torfhaus.info

Anzeige:

Weihnachtsmarkt in Cattenstedt am 12. Dezember 2015

Am Samstag, dem 12. Dezember 2015, findet ab 14 Uhr der Cattenstedter Weihnachtsmarkt an der Kirche statt. Gegen 15 Uhr gibt es ein Märchenspiel in der Kirche. Der Cattenstedter Spielmannzug umrahmt den Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsmusik, auch der Weihnachtsmann hat sein Kommen angekündigt.

Die Kaffeestube im Kindergarten sorgt für Kaffee, Kuchen und weihnachtliches Gebäck. Auf dem Weihnachtsbasar bieten die Vereine, die Feuerwehr und der Kirchenkreis süße und herzhafte Leckereien, Glühwein und Eierpunsch, Weihnachtsdeko und Basteleien für alle Besucher an.

Veranstalter des Weihnachtsmarktes sind diverse Vereine der Gemeinde Cattenstedt.

Anzeige:

Veranstaltungsreihe “Müntzer und Musik – Reformation sinnreich erleben”

Zehn Monate wird sich Burg & Schloss Allstedt dieser Thematik 2016 widmen und die Besucher dazu einladen, die Reformationszeit mit Hilfe der Musik zu erleben. Zum Auftakt am 28. Januar laden wir von 19 bis ca. 20 Uhr herzlich ein. Bei dieser kostenfreien Veranstaltung können Interessierte schon einmal einen Vorgeschmack von der vielseitigen Veranstaltung „Müntzer und Musik“ bekommen. Mit dem Widersacher Luthers werden wir versuchen Ihre Sinne zu schärfen, wenn seine „Werke“ auf der einzigartigen Orgel in der barocken Schlosskapelle erklingen. Wortgewaltig wird sich der „aufrührerische Geist“ an Sie wenden und von seinen Reformen berichten, die den wenigsten nur bekannt sind. Oder wussten Sie, dass Müntzer als erster Reformator überhaupt einen Gottesdienst komplett in deutscher Sprache gehalten hat? Wir laden Sie dazu ein, den wahren Müntzer kennenzulernen. Zum Ausklang der Veranstaltung wird Glühwein in der Burgküche gereicht.

Wenn Sie neugierig geworden sind und die Veranstaltung „Müntzer und Musik – Reformation

Weiterlesen: Veranstaltungsreihe “Müntzer und Musik – Reformation sinnreich erleben”

Anzeige:

Buchneuerscheinung „Im Anflug auf Planquadrat Julius-Caesar – Flugzeugabstürze des 2. Weltkrieges im nördlichen Harzvorland“

Gernrode. Die nördöstliche Harzregion ist, mit Ausnahme von Halberstadt, recht glimpflich durch den 2. Weltkrieg gekommen, was die eigentlichen Kriegshandlungen betrifft. Dieser grauenhafte Weltkrieg, der 60 bis 70 Millionen Tote gefordert hat – hinzu kamen unzählige Vermisste, Invaliden, Witwen und Waisen – hat unermessliches Leid über die Menschheit gebracht. Daran muss immer wieder erinnert werden.

Das Autorenteam Bernd Sternal aus Gernrode und Werner Hartmann aus Halberstadt hat sich mit den Auswirkungen des Luftkrieges im Planquadrat J-C auseinandergesetzt. Zuvor hatte Ortschronist Hartmann in Jahrzehnte langer Arbeit deutsche sowie alliierte Flugzeugabstürze in diesem Luftraumabschnitt recherchiert. 112 davon werden in diesem Werk vorgestellt, von weiteren Abstürzen sind leider keine Informationen mehr verfügbar. Dennoch ist wohl ein interessantes kleines Buch entstanden, das versucht, ein trauriges Stück Zeitgeschichte aufzuarbeiten, von dem in naher Zukunft keine Zeitzeugen mehr vorhanden sein werden. Im Anhang des Buches werden nach Schilderung der Geschehnisse noch die zum Einsatz gekommenen deutschen

Weiterlesen: Buchneuerscheinung „Im Anflug auf Planquadrat Julius-Caesar – Flugzeugabstürze des 2. Weltkrieges im nördlichen Harzvorland“

Anzeige:

Sangerhäuser Weihnachtsmarkt in und um St. Marien vom 9. bis 13. Dezember 2015

Weihnachtsmarkt SGH

Weihnachtsmarkt in Sangerhausen / Foto: Rosenstadt Sangerhausen GmbH

Vom 9. bis zum 13. Dezember lädt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH zum Weihnachtsmarkt in und um St. Marien ein, Mit seinem Nadelwaldboden und dessen ganz besonderem aromatisch-würzigen Duft versetzt der Markt schon beim Betreten die Besucher in weihnachtliche Stimmung.

Am 9. Dezember um 17.00 Uhr wird der Weihnachtsmarkt mit dem traditionellen Anschnitt des Riesenstollens, den die Bäckerei Bergmann aus Frömmstedt zur Verfügung stellt, eröffnet. Begrüßt werden die Besucher des Marktes von Oberbürgermeister Ralf Poschmann, Rosenkönigin Doreen II., Rosenprinzessin Sophia I., dem Geschäftsführer der Rosenstadt Sangerhausen GmbH Uwe Schmidt, dem Kobermännchen, den Bergmännern und dem Weihnachtsmann. Das Rahmenprogramm gestaltet die Kindertagesstätte „Goldenes Schlüsselchen“ aus Gonna unter Leitung von Frau Ehrig und Frau Seidler.

Die einheimischen Musik- und Theatergruppen der Schulen und Kindereinrichtungen haben in den letzten Wochen mit viel Engagement und Liebe unterhaltsame weihnachtliche Programme für alle weiteren Tage vorbereitet. Bastelstraße, Weihnachtsmannsprechstunde, Stockbrot

Weiterlesen: Sangerhäuser Weihnachtsmarkt in und um St. Marien vom 9. bis 13. Dezember 2015

Anzeige:

Eine Touristenattraktion vor dem Verfall – hat die weltgrößte Kuckucksuhr außerhalb des Schwarzwaldes noch eine Zukunft?

kuckucksuhr gernrode dezember 2015

Noch immer kommen die Touristen, doch die Zeit steht still an der größten Kuckucksuhr außerhalb des Schwarzwaldes.

In Gernrode am Harz steht die größte Kuckucksuhr außerhalb des Schwarzwaldes. Die Erbauer schafften mit diesem gigantischen Zeitmesser im Jahre 1997 einen Eintrag in das Guinnesbuch der Rekorde. Für viele Jahre war die in einen Gebäudeteil der Harzer Uhrenfabrik integrierte Uhr eine der bedeutendsten Touristenattraktion im Stadtgebiet von Gernrode. Doch diese glanzvolle Ära scheint nun endgültig vorbei zu sein.

Die Uhrenfabrik hat bereits vor geraumer Zeit ihre Tätigkeit eingestellt. Nun steht auch das Uhrwerk der Kuckucksuhr still. Ein Blick auf das Ziffernblatt offenbart das Offensichtliche: Die Zeiger verkünden Tag und Nacht als Zeit “Um Eins”. Auch der “Harzmichel” getaufte überlebensgroße Vogel ist in einen Tiefschlaf verfallen. Das Cafe hat ebenfalls seine Pforten geschlossen und das angrenzende Außengelände zeigt obendrein erste Anzeichen der Verwahrlosung.

Dennoch stehen immer wieder mehr oder weniger

Weiterlesen: Eine Touristenattraktion vor dem Verfall – hat die weltgrößte Kuckucksuhr außerhalb des Schwarzwaldes noch eine Zukunft?

Anzeige:

Weihnachtskonzert des Landespolizeiorchesters Sachsen-Anhalt am 12. Dezember 2015 in Blankenburg

Um 16 Uhr beginnt am 12. Dezember 2015 das Weihnachtskonzert des Landespolizeiorchesters Sachsen-Anhalt im Großen Schloss Blankenburg (Harz). In diesem Konzert erklingt warme, winterliche Musik, mit der das Landespolizeiorchester unter der musikalischen Leitung von PHK Uwe Streit und der Gesangssolistin PK’in Doreen Günther sein Publikum auf die Weihnachtszeit einstimmen möchte. Lassen Sie sich verzaubern von dem breitgefächerten Repertoire des Orchesters und genießen Sie ein paar besinnliche Stunden in der Vorweihnachtszeit.

Veranstalter: Verein Rettung Schloss Blankenburg e.V. Tel. 03944 3676223

Anzeige:

Schwebendes Dach des Striegelhäuschens am Oderteich im Nationalpark Harz

schwebendes dach oderteich

Schwebendes Dach am Oderteich / Foto von Thomas Appel (NABU, Nationalparkhaus Sankt Andreasberg)

Sankt Andreasberg: Schwebendes Dach am Oderteich

Sankt Andreasberg. Einige Autofahrer, die am Freitag, den 27. November 2015 morgens über den Damm des Oderteiches fahren wollten, wurden Zeuge eines besonderen Schauspiels: Das kleine Dach, das für die Instandhaltungsarbeiten am Damm des Oderteiches schon vor einiger Zeit von den Harzwasserwerken komplett vom Striegelhaus abgenommen und in der Nähe zwischengelagert worden war, schwebte nun – am Haken eines kleinen Krans – über die Dammkrone, um wieder an seinen angestammten Platz montiert zu werden. Dort wird es zukünftig, wie schon in der Vergangenheit, diese wichtige wasserwirtschaftliche Einrichtung, die Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, vor den Einflüssen des wechselhaften Oberharzwetters schützen.

Ein solches Unterfangen hat in der langen Geschichte des Oderteiches vermutlich noch nie stattgefunden und vielleicht wird es das auch nie wieder geben. Das Ereignis fand in winterlicher Pracht statt – die

Weiterlesen: Schwebendes Dach des Striegelhäuschens am Oderteich im Nationalpark Harz

Anzeige:

Eingeschränktes Nationalpark-Angebot am 8. Dezember 2015

Nationalparkhäuser in Ilsenburg, Schierke und am Scharfenstein bleiben am Dienstag, dem 8. 12. 2015 geschlossen

Wernigerode. Aus innerbetrieblichen Gründen sind die Angebote des Nationalparks am Dienstag, dem 8. 12. 2015 nur eingeschränkt verfügbar. Die Nationalparkhäuser in Ilsenburg und Schierke bleiben ebenso geschlossen wie die Rangerstation am Scharfenstein. Außerdem entfällt die Rundwanderwegführung auf dem Brocken um 12 Uhr.

Alle anderen Besuchereinrichtungen stehen den Gästen wie gewohnt zur Verfügung und freuen sich auf Ihren Besuch.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Weihnachtsmarkt in Derenburg am 5. Dezember 2015

Am heutigen Samstag gibt es auf dem Marktplatz in Derenburg einen Weihnachtsmarkt. Mit einer Andacht und den Auftritten des Kirchenchores und dem Kinderchor der Diesterweg-Grundschule wird der Weihnachtsmarkt gegen 13 Uhr in der Kirche Derenburg eröffnet. Danach wird das Programm auf dem Marktplatz mit den Derenburger Hornbläsern, dem Posaunenchor, einem Puppenspiel und einer Feuershow gestaltet.

Der Weihnachtsmann kommt um 16 Uhr zur Bescherung. Es wird wieder Spaßwichteln, Bücherflohmarkt, Kinderbasteln und natürlich auch weihnachtliche Speisen und Getränke geben, um ein gemütliches Beisammensein am Weihnachtsbaum genießen zu können.

Veranstalter: Verein für Kultur der Stadt Derenburg e.V.

Anzeige:

Sangerhausen: Vorweihnachtliche Stadtführungen im Lichterglanz am 9. und 11. Dezember 2015

Unternehmen Sie am 9. Dezember um 15.00 Uhr oder am 11. Dezember um 17.00 Uhr einen unterhaltsamen Rundgang durch Geschichte und Sagenwelt der über 1000 Jahre alten Berg- und Rosenstadt Sangerhausen an der Straße der Romanik!

Die Führungen beginnen an der Tourist-Information (Markt 18) und enden am Weihnachtsmarkt an der Marienkirche.

Treffpunkt: Tourist – Information Sangerhausen, Markt 18 09.12. 2015, 15.30 Uhr 11.12. 2015, 17.00 Uhr

Voranmeldungen unter Tel. 03464 19433 sind erwünscht. Erwachsene zahlen 4,00 € und Kinder 2,00 €.

PM: Rosenstadt Sangerhausen GmbH www.sangerhausen-tourist.de

Anzeige:

Weihnachtszeit am HohneHof im Nationalpark Harz

HohneHof Winter 2013_Irmtraud Theel

Der Hohnehof im Winter / Foto: Irmtraud Theel

Wernigerode. Das Natur-Erlebniszentrum HohneHof erwartet auch in der Vorweihnachtszeit viele Besucher. Die große Feuerschale und heiße Getränke laden auch bei niedrigen Temperaturen zum Verweilen ein.

Im Rahmen des lebendigen Adventskalenders wird am Samstag, den 12. Dezember ab 11.00 Uhr dann auch der große Backofen in Aktion sein, wo alle Gäste zum Mitmachen und Ausprobieren herzlich eingeladen sind. Dazwischen kann auch gebastelt oder der neue Natur-Beobachtungskalender im Haus eingeweiht werden.

Wer dann bis kurz vor dem Weihnachtsfest noch keine Geschenk-Idee hat, der kann am Samstag, den 19. Dezember ab 11.00 Uhr unter sachkundiger Anleitung Weihnachtsgeschenke aus Naturmaterial selbst gestalten. Verschiedene Angebote für jede Altersgruppe bieten allen Gästen die Chance noch ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk zu finden. Anfragen oder Anmeldung dazu sind unter Tel. 039455 / 8640 möglich.

Am Montag, den 7. Dezember sowie am 24., 25. und 31.12. ist das Natur-Erlebniszentrum geschlossen. An

Weiterlesen: Weihnachtszeit am HohneHof im Nationalpark Harz

Werbung