Anzeige:

Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015 auf Burg und Schloss Allstedt

Tag des Offenen Denkmals – Handwerk, Technik Industrie

Wenn jedes Jahr am zweiten Sonntag im September historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen öffnen, dann sind Millionen von Architektur- und Geschichtsliebhabern zu Streifzügen in die Vergangenheit eingeladen. „Geschichte zum Anfassen“, das bietet der Denkmaltag dem Besucher dabei in wohl einmaliger Weise.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Burg & Schloss Allstedt als „lebendiges“ Museum wieder am Tag des offenen Denkmals, der unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ begangen wird, mit einem vielseitigen kulturellen Angebot.

Geschichten machen die 1200-jährige Geschichte der Anlage lebendig. Da erfährt man von einem Kamin, der auf Wanderschaft gewesen ist und dann wieder an seinen alten Platz zurückgekehrt ist oder von einer kleinen Kammer, in der wichtige Geschäfte verrichtet wurden. Sind Sie neugierig geworden? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Führungen
Führung 15 Uhr durch Herrn Hartke

Aktionen
Altes Handwerk mit der Kinderresidenz erleben und erfahren können: Drucken an der Druckerpresse, Papier schöpfen, Tundeln (Weben), Schreiben mit Federkiel und Tinte und vielem mehr.
Eisenkunstgussausstellung mit ausgewählten Exponaten aus Mägdesprung.

Burg & Schloss Allstedt – Kaiserpfalz und Reformationsstätte

Die imposante Anlage macht die gesamte Bau- und Nutzungsgeschichte vom 13. – 19. Jhd. erfahrbar. Von 935 bis 1200 weilten hier nahezu alle deutschen Könige und Kaiser. Am 13. Juli 1524 hielt der Reformator Thomas Müntzer hier seine berühmte Fürstenpredigt.

Sehen Sie in unserem Museum: eine der größten Burgküchen Europas mit dem größten Kaminschlot im deutschen Burgenbau, die Ausstellungen in barocken Räumlichkeiten: 1523 – Thomas Müntzer. Ein Knecht Gottes; Pfalz-, Burg- und Schlossgeschichte; Bau- und Nutzungsgeschichte; Johann Wolfgang von Goethe; Jagd; Eisenkunstgusssammlung Mägdesprung sowie interessante Sonderausstellungen

Außerdem bieten wir:
· Eine aktive und lebendige Museumspädagogik (Kinderresidenz, Museumskoffer, etc.)
· Schloss-, Sonder- und Erlebnisführungen
· Ein vielfältiges kulturelles Angebot: mittelalterliche Tafeleyen, Burgabende, Konzerte, Theater,…
· Trauungen im Ambiente der barocken Schlosskapelle
· Vermietungen historischer Räumlichkeiten

Öffnungszeiten:
vom 1.4. bis 31.10.
Di – So/Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr
Mo Ruhetag

vom 1.11. bis 31.3.
Di – Fr 10.00 – 16.30 Uhr
Sa – So/Feiertage 13.00 – 17.00 Uhr
Mo Ruhetag

(Schlossführungen nach Voranmeldung!)

PM:
Burg und Schloss Allstedt
Schloss 8, 06542 Allstedt
Tel. 03 46 52 – 5 19
Fax 03 46 52 – 6 77 54
schloss-allstedt@allstedt.de
www.schloss-allstedt.de

Comments are closed.