Anzeige:

Heimat vernetzt – Erstes Portal für moderne Heimatpflege in Niedersachsen gestartet

Heimatnetz

Dr. Julia Schulte to Bühne führt in das Heimatnetz ein (Foto: NHB)

Heimatpflege in Niedersachsen, das ist großes Engagement vor Ort, beeindruckendes geschichtliches Wissen, lokale Kompetenz in Fragen des Natur-und Umweltschutzes sowie der Denkmalpflege und Platt schnacken. Damit auch Interessierte in anderen Regionen Niedersachsens davon erfahren und die Vereine sich austauschen können, unterstützt der Niedersächsische Heimatbund e.V. (NHB) diese Zusammenarbeit mit dem Heimatnetz.

Seit dem 2.7. ist die niedersächsische Heimatpflege nun auch online zugänglich.

Bei zwei Auftaktveranstaltungen – eine im Weserberglandforum der HAWK Holzminden und eine in der NHB-Geschäftsstelle –, in Anwesenheit von Marlies Grebe vom Geschichts-und Heimatverein Holzminden sowie Joachim Werren von der Stiftung Niedersachsen und Heike Fliess vom MWK wurde das Heimatnetz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Julia Schulte to Bühne betonte in ihrer Einführung, wie sehr der NHB seine Mitglieder vor Ort schätzt: „Gerade im ländlichen Raum sind die Heimatvereine oft die einzigen Träger kultureller Einrichtungen. Sie sind es, die mit ihren Veranstaltungen das kulturelle Leben prägen. Das möchten wir als Dachverband der niedersächsischen Heimatpflege würdigen und den Austausch unter den Vereinen mit dem neuen Portal fördern.“ Neue Ideen, Material für kommenden Ausstellungen oder auch einen Referenten für den nächsten Fachvortrag – dies alles kann über die Vernetzung mit anderen Mitgliedern nun viel einfacher werden.

Die beiden Volontärinnen Franziska Dösinger und Anna Quell, die das Heimatnetz konzeptionell vorbereitet und gemeinsam praktisch mit der Agentur Klartxt in Hannover umgesetzt haben, stellten dann die einzelnen Portalteile und ihre Funktionsweise vor.

Anschließend durften die anwesenden Vertreter der Vereine selbst tätig werden. Die Vereine sind es nämlich, die zukünftig im Wesentlichen die Inhalte generieren und pflegen sollen. „Der NHB will mit den bereits vorbereiteten Inhalten nur Impulse und Anregungen für weitere Diskussionen liefern“, so Franziska Dösinger. Ihre Kollegin Anna Quell fügte hinzu: „Das Heimatnetz bietet die Möglichkeit, Bilder, Filme und kleine Publikationen zu veröffentlichen, die mit der herkömmlichen Vorgehensweise kaum über die lokale Ebene hinaus bekannt und auffindbar sind.“

Nach beiden Schulungen waren sich die Teilnehmer über den Nutzen und die einfache Handhabung einig. Fritz Mackeben vom Bürger- und Heimatverein Rehburg: „Die Bedienung ist leicht verständlich und das Einstellen der Texte unkompliziert. Ich werde mich bei der nächsten Mitgliederversammlung für die Nutzung dieses Angebots des NHB aussprechen.“

In den kommenden Wochen werden weitere Schulungen in ganz Niedersachsen durchgeführt. Dafür ist der NHB bereits mit Partnern niedersachsenweit in Kontakt. Weitere Termine werden auf je nach Nachfrage vereinbart. Fragen beantworten die MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle ebenfalls per Telefon oder Email.

Einen ersten Blick auf das Heimatnetz können Sie unter www.heimat-netz.de werfen. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse am Portal!

PM:
Niedersächsischer Heimatbund e.V.
An der Börse 5 – 6
30159 Hannover
Tel.: 0511-3681251
Fax: 0511-3632780
Email: heimat@niedersaechsischer-heimatbund.de
www.niedersaechsischer-heimatbund.de

Comments are closed.