Anzeige:

Pfingsturlaub im Harz – der Osten ist beliebter und günstiger

Für das verlängerte Wochenende zum Pfingstfest suchen Deutsche jetzt wieder vermehrt einen Erholungstrip oder haben ihn schon gebucht. Ein paar Tage ausspannen, die Seele baumeln lassen und dem Alltag entfliehen. Seit Jahrzehnten ist der Harz dafür eine der beliebtesten Reiseregionen in Deutschland. Mehr als eine Million Besucher begrüßt das Mittelgebirge jährlich und hat 2015 schon wieder fünf Prozent mehr Besucher gezählt als im vergleichbaren Zeitraum zum Vorjahr. Doch verallgemeinern lässt sich die Beliebtheit für dieses Reisezielgebiet scheinbar nicht. Das zeigt zumindest eine jüngste Erhebung von Reiseexperten. Demnach gibt es im Harz noch immer eine gewisse Teilung nach Ost und West.

Auch noch mehr als 25 Jahre nach der politischen Wende und der Wiedervereinigung ist die Preisschere existent und gerade für Urlauber deutlich spürbar. „Zahlt man im westlichen Teil des Harzes für einen Trip mit zwei Übernachtungen, Frühstück und Halbpension im Durchschnitt 295 Euro, muss man in den Urlaubsorten auf der „anderen Seite“ nur 270 Euro berappen. Hinzu kommen nicht nur die zehn Prozent mehr Kosten im Hotel, sondern auch bei Drittanbietern, wie in den Straßencafes, muss man im westlichen Teil noch immer etwas mehr auf den Tisch legen“, sagt Reiseexperte Mario Kuska vom Online-Portal Kurzurlaub.de.

    Das sind die Top-Drei der günstigsten Städte im Ost- und West-Harz*:

  • Sachsen-Anhalt: Stolberg : 223,85 Euro, Blankenburg: 244,35 Euro, Quedlinburg: 262,70 Euro
  • Niedersachsen: Goslar: 236,47 Euro, Bad Harzburg: 272,39 Euro, Braunlage: 308 Euro

(* zwei Übernachtungen, Frühstück, Halbpension)

Die beliebtesten zehn Orte für Kurzreisen im Harz verteilen sich zwar über die gesamte Region des Mittelgebirges und des Vorlandes, doch auffällig ist auch hier, dass die Städte im östlichen Teil, also in Sachsen-Anhalt, deutlich höher ranken. So sind die Top Drei der meist besuchten Orte im Harz allesamt aus Sachsen-Anhalt, dann folgen vier niedersächsische Gemeinden, ehe sich wieder drei östliche Orte in die besten Zehn einordnen.

Rangliste der beliebtesten Orte im Harz: Quedlinburg, Falkenstein, Ballenstedt, Bad Harzburg, Bad Sachsa, Braunlage, Bad Grund, Schierke, Güntersberge, Blankenburg

Warum gerade mehr Kurzurlaube in die Region östlich der früheren Grenze führen? Sicher auch, weil es dort mit dem Brocken eines der Wahrzeichen gibt, das viele Besucher bei ihrem Aufenthalt gesehen haben möchten. Allerdings zählt in erster Linie neben dem Angebot für Reisen auch der Preis eine Rolle. Und hier gibt es eben nach wie vor große Unterschiede – nicht nur zu Pfingsten.

Die gesamte Studie gibt es unter: http://www.kurzurlaub.de/blog/reise-experten/urlaub-im-harz.html

PM:
Super Urlaub oHG
Graf-Schack-Allee 8
D-19053 Schwerin
www.kurzurlaub.de

Comments are closed.