Anzeige:

„Pimp Your Schützenfest“ von Antenne Niedersachsen: Hörer legen Server lahm, Voting nur noch bis Mittwoch 13. Mai 7 Uhr

Ganz Niedersachsen ist derzeit im Voting-Fieber: Denn über 1.000 Orte wollen für ihr Schützenfest 10.000 Euro von Antenne Niedersachsen gewinnen. Das Prinzip ist einfach: Wer sein Fest bis zum 8. Mai angemeldet hatte, kann seitdem unter www.antenne.com auf Stimmenfang gehen. Wer am Ende die meisten Stimmen gesammelt hat, gewinnt das Geld.

„Unsere Hörer haben am Freitag unseren Server lahmgelegt“, so Programmdirektor Carsten Hoyer. Deshalb endet die Abstimmung jetzt bereits am Mittwoch, 13.05., um 7 Uhr im Rahmen der Moin-Show. Sieben Minuten später wird dann auch schon der Gewinner bekannt gegeben.

„Wir freuen uns über die riesen Resonanz der Hörer und drücken allen Teilnehmern die Daumen“, so Hoyer weiter. Die Serverkapazität wurde bis zum Ende der Abstimmung noch mal erhöht, so dass es nicht zu weiteren Abstürzen kommen kann.

Alle Infos und die Votingliste zum Abstimmen gibt es auf www.antenne.com.

PM: ULRICH EGGERT GWK mbH www.eggertgwk.de

Anzeige:

Heimatfest in Sorge am 24. Mai 2015

Das traditionelle Sorger Heimatfest beginnt am 24. Mai um 10 Uhr am Gondelteich. Die Gäste erwartet ein buntes Unterhaltungsprogramm, u.a. mit Folklore und einer Disko am Nachmittag. Des Weiteren wird es auch wieder das beliebte Pfingstwurstbraten in heißer Holzasche geben.

Anzeige:

Unser Harz – Mai 2015: Ballenstedt, Harzer Spatzen, Geteilter Harz und die muntere Ilse

Die Ilse

Die Ilse im Nationalpark Harz / Foto von Otfried Wüstemann

Großer Gasthof in Ballenstedt; Spatzen – „Konservativ bis in die Knochen …“; Mit Eseln durch den Harz; Neue Serie: Der geteilte Harz 1945–1989, Teil 1; Internationale Tagung zur Bergbaugeschichte in Sangerhausen; Nationalparkforum: Die Ilse

Clausthal-Zellerfeld. Bereits in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde in Ballenstedt von Fürst Viktor Friedrich ein gewaltiges Zeug- und Jagdhaus unterhalb des Schlosses errichtet, das sich heute nach wechselvoller Geschichte als der „Große Gasthof“ präsentiert. Horst Lange hat die jahrhundertealte Geschichte dieses Bauwerks in vielen Details zusammengetragen.

Ganz offensichtlich liebt die zweite Autorin, Ingrid Kreckmann, die Spatzen, deren munteres Treiben sie mit warmherzigen Schilderungen beschreibt und über die sie eine Menge Informatives zu berichten hat.

Was sich mit Eseln im Harz erleben lässt, schildert recht lustig der dritte Beitrag von Sylvia Bruni Nowak, bevor die neue Serie von Wiebke Kock über den von 1945 bis

Weiterlesen: Unser Harz – Mai 2015: Ballenstedt, Harzer Spatzen, Geteilter Harz und die muntere Ilse