Anzeige:

Bewerbungsmappen-Check im BiZ Halberstadt

BiZ-Logo / Grafik: Agentur für Arbeit

Bewerbungsmappen-Check im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Halberstädter Arbeitsagentur – Tipps und Tricks für Ihre Bewerbung

Sie möchten sich bewerben und wissen nicht wie? Sie haben bisher noch nie eine Bewerbung geschrieben, bzw. Ihre letzte Bewerbung ist schon eine Weile her? Oder hatten Sie mit Ihren Bewerbungen bisher noch keinen Erfolg? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Eine Bewerbung anzufertigen ist aufwändig und für viele ist die letzte Bewerbung lange her oder ihnen fällt der Umgang mit dem PC nicht einfach. Deshalb bietet das Halberstädter BiZ allen Besuchern die Möglichkeit, die dortigen Bewerberterminals zu nutzen. Hier finden Jobsuchende neben dem PC, einen Scanner für Fotos und Zeugnisse, einen Farbdrucker sowie Vorlagen, um zum Beispiel einen Lebenslauf, wie er heutzutage von den Arbeitgebern erwartet wird, zu erstellen. Alle diese Terminals haben selbstverständlich auch einen Internetzugang, so dass die Bewerber ihre Unterlagen auch gleich von dort direkt

Weiterlesen: Bewerbungsmappen-Check im BiZ Halberstadt

Anzeige:

4. Mittelalterspektakel auf der Burgruine Regenstein vom 23. bis 25. Mai 2015

  Die Burgruine Regenstein  

Am Pfingstwochende vom 23. bis 25. Mai 2015 ist es wieder soweit: Bereits zum 4. Mal treffen sich auf der Burg und Festung Regenstein die Ritter und ihr Gefolge zum großen Mittelalterspektakel.

Erleben Sie u.a. die Erstürmung der Burg und den Kampf der Ritter um edle Burgfräulein. Allerlei fahrendes Volk und viele Handwerker werden sich zudem wieder auf dem weitläufigen Burggelände einfinden. Den Handwerkern können Sie bei der Arbeit über die Schultern schauen und viele der so entstandenen Dinge für ein paar „Taler“ erwerben.

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Dem Anlaß entsprechende Speisen und Getränke werden zum Teil sogar vor Ort zubereitet und warten darauf, angemessen gewürdigt zu werden.

Anzeige:

Müllsammelaktion von über 100 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2015

geocacher-muellaktion

Geocacher sammeln Zivilisationsmüll am Brocken / Foto von Markus Gründel

Wernigerode – Torfhaus. Das Verhältnis von Geocachern zum Naturschutz war nicht immer ohne Spannung. Speziell in Naturschutzgebieten und Nationalparken ist es nur erlaubt, Caches unmittelbar an Wegen zu verstecken. Auch ist es natürlich tabu, Geocaches in Spechthöhlen, an Horstplätze seltener Brutvögel oder in Moore zu legen, wo die Natur Schaden nehmen kann.

Es gilt also, Vorurteile zu überwinden und neue Kooperationen zu entwickeln. Daher hat sich im Harz der Hannoveraner Geocaching-Experte und Autor der deutschsprachigen Standardwerke über das Geocaching, Markus Gründel, mit dem Nationalpark Harz zusammengetan, um eine gemeinsame Umweltaktion zu starten.

Konkret geht es darum, der freien Natur, die die Grundlage des Geocachens ist, etwas zurückzugeben – es wird am 30.4.2015 einen ganzen Tag lang mit vereinten Kräften Zivilisationsmüll im Nationalpark Harz gesammelt. International werden solche Aktionen von den Geocachern CITO-Aktionen genannt – „Cache in, trash out“ oder sinngemäß

Weiterlesen: Müllsammelaktion von über 100 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2015