Anzeige:

Die Spinnesänger im Schlosshotel Blankenburg am 10. April 2015

Am 10. April 2015 treten ab 19:01 Uhr im Schlosshotel Blankenburg die “Spinnesänger” auf. Das Schlosshotel verbindet erneut mit den Spinnesängern Comedy und Kulinarisches. Freuen Sie sich auf diesen heiteren Abend: Vocal-Comedy inklusive 3-Gang-Menü zum Preis von 33,33 Euro. Um Reservierung wird gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie im Greenline Schlosshotel Blankenburg (Harz) unter der Telefonnummer 03944 36190 sowie auf der Website des Hotels unter der Adresse www.schlosshotel-blankenburg.de.

Anzeige:

Orchesterwerkstatt junger Komponisten vom 10. bis 13. Mai 2015 in Halberstadt

orchesterprobe

Orchester bei der Probe / Foto: Veranstalter

Jugendliche komponieren für großes Orchester

Bei der 26. „Orchesterwerkstatt für junge Komponisten“ in Halberstadt erarbeiten Nachwuchstalente und Profimusiker zusammen neue Musik; die jungen Komponisten sammeln wertvolle Praxiserfahrung und bekommen die Chance, dass ihre Werke aufgeführt und ausgezeichnet werden.

Halberstadt/ Sachsen-Anhalt. Von 10. bis 13. Mai 2015 findet in Halberstadt die 26. „Orchesterwerkstatt für junge Komponisten“ statt. Komponierende Jugendliche aus ganz Deutschland kommen in den Harz, um mit dem Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters an ihren Kompositionen zu arbeiten. Ausgewählte Werke werden unter Leitung des Intendanten des Nordharzer Städtebundtheaters, MD Johannes Rieger, öffentlich aufgeführt und stehen im Wettbewerb um hochwertige Preise.

Neun Teilnehmer aus sechs Bundesländern (Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt), darunter zwei Mädchen, haben in diesem Jahr Werke eingereicht. Der jüngste ist Teilnehmer ist 15, der älteste 23 Jahre alt; vier sind zum wiederholten Mal dabei. Alle Stücke werden im Rahmen

Weiterlesen: Orchesterwerkstatt junger Komponisten vom 10. bis 13. Mai 2015 in Halberstadt

Anzeige:

Unzureichender Naturschutz in den Wäldern der Region Braunschweig und Harz

EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland

Unzureichender Naturschutz auch in Wäldern der Region Braunschweig hat jetzt die EU-Kommission veranlasst, ein Vertragsverletzungsverfahren wegen unzureichender Sicherung durch Unterschutzstellung von Natura-2000-Gebieten einzuleiten. Am Ende könnten eine Verurteilung durch den Europäischen Gerichtshof und erhebliche Strafzahlungen auch für Niedersachsen stehen.

Seit Jahren verstößt auch Niedersachsen in dramatischer Weise gegen EU-Recht und deutsche Gesetze. Dabei geht es nicht nur um die unzureichende Sicherung dieser Schutzgebiete durch Naturschutzverordnungen, sondern auch um die bereits eingetretenen Schäden an geschützten Lebensräumen und Populationen streng geschützter Tierarten.

Insbesondere die alten Eichen- und Buchenwälder in den Schutzgebieten des Netzes Natura-2000 der Region Braunschweig haben sich nach Erkenntnissen der AG Wälder in ihrem Erhaltungszustand stark verschlechtert. Großkahlschläge, Entwässerungen, Totholznutzung und Bodenzerstörungen durch die Forstwirtschaft vor allem im öffentlichen Wald sind Ausdruck dieser Übernutzung.

Für Natura-2000-Gebiete existieren ganz überwiegend bisher weder rechtskonforme Schutzverordnungen, noch abgestimmte Managementpläne, wie sie durch die europäische FFH-Richtlinie seit zwei Jahrzehnten vorgeschrieben sind.

Weiterlesen: Unzureichender Naturschutz in den Wäldern der Region Braunschweig und Harz

Werbung