Anzeige:

Endspurt beim Crowdfunding fürs 9. Minneturnier auf der Burg Falkenstein am 31. Mai 2014

Plakat Minneturnier 2014

9. Falkensteiner Minneturnier 2014

Endspurt beim „Crowdfunding“ – Noch 500 Euro fehlen für Minneturnier

Der Hofgeismarer Verein Dingo Musik und Theater e.V. äußert sich zwei Wochen vor dem Ende seiner Crowdfunding-Aktion für das Falkensteiner Minneturnier zufrieden mit dem Verlauf. „Wir haben die Finanzierung zu gut 90 Prozent gesichert, die Veranstaltung wird also auf jeden Fall stattfinden,“ freut sich Vereinsvorsitzener Dr. Lothar Jahn, der seit 2006 Künstlerischer Leiter der Veranstaltung im Ostharz ist, zu der Künstler der Mittelaltermusikszene aus dem gesamten deutschen Sprachraum kommen. Da das Land Sachsen-Anhalt bei der Kultur radikal gestrichen hat, mussten sich die Musiker eigene Gedanken machen, wie das ganze sonst finanziert werden kann.

Vier Säulen tragen die Veranstaltung in diesem Jahr: eine Grundfinanzierung durch einen Hauptsponsor, eine Spendensammlung des Vereines, Sachspenden durch Firmen und schließlich erstmalig das Crowdfunding. Dabei werden per Internet Unterstützer gesucht – diese können entweder spenden oder aber Gegenleistungen bekommen, sogenannte „Dankeschöns“. In diesem Fall sind das Tickets, CDs, Videos und Bücher, aber auch Ungewöhnliches wie eine musikalische Liebeserklärung durch einen Minnesänger per Telefon (Preis: 50 Euro) oder ein Wunschlied der Musiker bei der Veranstaltung (Preis: 350 Euro).

Der Berliner Minnesang-Interpret Hans Hegner durfte sich schon erfolgreich mit einem Wizlaw-von-Rügen-Lied als Liebesbote betätigen, auch zwei Wunschlieder werden von den Dingo-Spielleuten bereits einstudiert. Diese haben beide ihren Ursprung in der Rockmusik, man kann aber sicher sein, dass sie durch historische Instrumente und den Gesangsstil einen „minniglichen“ Touch bekommen.

Jahn zeigte sich erfreut, dass die Unterstützer nicht nur aus der Region kommen: aus ganz Deutschland ging Geld ein, auch aus Österreich und der Schweiz. In Italien gab es sogar eine Radiosendung über die deutsche Mittelalterszene, in der für die Veranstaltung geworben wurde. „Aber auch aus unserer Heimatstadt Hofgeismar und Umgebung kam eine Menge Unterstützung“. Das zeigt sich neben den Überweisungen auch in den Sammlungen per „Minne-Kollekte“ auf diversen Konzerten.

Das Minneturnier wird am 31. Mai auf der schönen Burg Falkenstein nahe der Weltkulturerbe-Stadt Quedlinburg stattfinden, Beginn: 19.30 Uhr. Tickets kosten 15 Euro, Bestellung: 05671-925355. Das ganze ist diesmal eingebettet in ein Ritterfest, das beim Kauf einer Kombikarte (20 Euro) mit besucht werden kann. Interpreten sind Ursel Peters (Berlin), Holger Schäfer (Adelebsen), Hans Hegner (Berlin), Thomas Schallaböck (Salzburg), Christine Zienc (Hannover) und Nairolf, der Liederbolt (Bremen). Ehrengast ist Vorjahressieger Olaf Casalich (Hamburg), bekannt als Frontmann von Ougenweide. Das Musiktheater Dingo ist natürlich auch dabei.

Die Crowdfunding-Aktion läuft noch bis Ende April: Gut 500 Euro fehlen noch im Topf. Wer noch mithelfen will, dass das ganze erfolgreich über die Bühne geht, sollte sich bei www.startnext.de/minneturnier schnell als Unterstützer melden.

PM:
Dingo Musik und Theater e.V.
Dr. Lothar Jahn
www.lothar-jahn.de

Comments are closed.