Anzeige:

Das Harzgebiet – ein weißer Fleck im Domain-Atlas

Die Denic hat aktuelle Zahlen zur regionalen Verteilung der .de-Domains veröffentlicht. In diesem “Domain-Atlas” wird die registrierte Anzahl der .de-Domains je 1.000 Einwohner nach Städten und Landkreisen aufgeschlüsselt. Je dunkler darin der jeweilige Landkreis eingefärbt ist, desto höher sind die Domainzahlen. Das Harzgebiet erkennen Sie an einem zentralen weißen Fleck auf der Deutschlandkarte.

Im Landkreis Harz, im Salzlandkreis, im Landkreis Mansfeld-Südharz sowie im Landkreis Nordhausen sind weniger als 76 .de-Domains pro 1.000 Einwohner registriert. Lediglich in den niedersächsischen Landkreisen Goslar und Osterode liegen die Zahlen im deutschlandweiten unteren Mittelfeld im Bereich zwischen 101 und 125 .de-Domains. Auch in absoluten Zahlen schneidet das Harzgebiet folglich deutlich unterdurchschnittlich ab. Im Landkreis Goslar, im Landkreis Harz und im Salzlandkreis sind zwischen 5.001 und 10.000 .de-Domains registriert. In den drei anderen Landkreisen – Mansfeld-Südharz, Nordhausen und Osterode liegt dieser Wert sogar noch darunter. Insgesamt waren zum Jahresende 2013 rund 15,6 Millionen .de-Domains registriert.

Doch ganz allein steht der Harz in dieser Statistik doch nicht da. Auch fast alle anderen Landkreise im Bundesland Sachsen-Anhalt weisen ähnlich schlechte Werte auf. Überhaupt kann Sachsen-Anhalt einen wohl historisch einmaligen Absturz vermelden: Innerhalb eines Jahres ging die Anzahl der hier registrierten .de-Domains um mehr als 50.000 bzw. rund 22 Prozent zurück – und das in einem Umfeld mit insgesamt steigenden Registrierungszahlen. Im gesamten Bundesland Sachsen-Anhalt liegt der Wert bei 79 Domains je 1.000 Einwohner. Hier spiegelt sich offensichtlich auch die wirtschaftliche Entwicklung der Region und Sie dürfen nun raten, wo sich wohl das “Armenhaus” Deutschlands befindet.

Nun gibt es außer .de noch eine Vielzahl weiterer TLDs, unter welchen eine Website betrieben werden kann. Auch läßt sich aus der Anzahl der registrierten Adressen nicht herleiten, wie die Verteilung wirklich aktiver Domains aussieht. Doch die Vermutung liegt nahe, daß sich in diesen Fällen ein recht ähnliches Bild ergibt.

Mehr Details finden Sie auf der Website der Denic unter der Adresse http://www.denic.de/hintergrund/statistiken/regionale-verteilung/2013.html.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung