Anzeige:

Neues Buch von Rainer Marschel „Originale aus dem Harz“ erscheint am 21. November 2013

Das neue Buch von Rainer Marschel „Originale aus dem Harz“

Der aus Wernigerode stammende freie Journalist und Fotograf Rainer Marschel hat über mehrere Jahre hinweg zahlreiche Harzer „Originale“ mit Stift und Stativ begleitet. Aus dem umfangreichen Material ist nun ein Buch entstanden: „Originale aus dem Harz“. In den kommenden Wochen wird der Autor an mehreren Tagen und an verschiedenen Orten aus seinem Buch vorlesen.

Wissenswertes über den Autor Sein Fernweh gilt als nahezu unstillbar. Aber tausende Kilometer vom Harz entfernt, kehrt es sich meist nach nur wenigen Tagen ins Gegenteil um: „Auf dieses Phänomen kann ich mich hundertprozentig verlassen“, so Rainer Marschel lachend: „Ich muss erstmal sehr weit weg sein, um wieder schätzen zu lernen, was ich zu Hause vorübergehend aufgegeben habe.“ Das sei auf dessen Atlantiküberfahrt von den Kapverden nach Rio de Janeiro mit einer asiatischen Dschunke genau so der Fall gewesen, wie im Heißluftballon über den

Weiterlesen: Neues Buch von Rainer Marschel „Originale aus dem Harz“ erscheint am 21. November 2013

Anzeige:

Vorsorgliche Warnung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit vor dem Verzehr bestimmter Sorten von Stiftel- und Reibekäse

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) warnt vorsorglich vor dem Verzehr diverser Sorten von geriebenem und gestifteltem Käse des Herstellers DMK Deutsches Milchkontor GmbH. Betroffen sind 200-Gramm-Packungen von Stiftel- und Reibekäse, welche auch im Harzgebiet von verschiedenen Supermarktketten verkauft werden. Grund der Warnung ist der bei einer routinemäßig durchgeführten Qualitätskontrolle festgestellte Befall des Käses mit Listeria monocytogenes (Listerien).

Listerien sind häufig vorkommende Bakterien, welche sehr widerstandsfähig sind und bei Immunschwächen zu schweren Erkrankungen führen können. Bei dieser Listeriose genannten, meist grippeartig verlaufgenden Krankheit kann es vor allem bei Säuglingen, Schwangeren und Senioren zu Entzündungen des Gehirns kommen. Ein tödlicher Verlauf der Erkrankung ist möglich.

Die bei den Kontrollen festgestellte Anzahl der Bakterien liegt deutlich unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte. Bei den zurückgerufenen Waren wurden Keimzahlen von weniger als 10 pro Gramm festgestellt, erlaubt sind maximal 100 pro Gramm. Allerdings nehmen die Keimzahlen im Laufe der Zeit zu. Weil nicht ausgeschlossen

Weiterlesen: Vorsorgliche Warnung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit vor dem Verzehr bestimmter Sorten von Stiftel- und Reibekäse