Anzeige:

Rothirsche und Hirschbrunft-Erlebnis im Nationalpark Harz

Rothirsch in der BrunftViele Menschen warten schon ungeduldig auf die Brunftzeit des mächtigen Rotwildes im Harz. Denn wer einmal einen kapitalen Hirsch zu Gesicht und dabei eine Gänsehaut vom lauten Röhren der Tiere im dunklen Wald bekam, wird dieses Naturschauspiel nicht wieder vergessen. Doch die Tiere brauchen Ruhezonen, um ihr eindrucksvolles Verhalten entwickeln zu können. Jede Störung ist dabei Tierquälerei und führt zur Veränderung des natürlichen Verhaltens der Tiere bis hin zum Rückzug der Tiere. Daher bittet die Nationalparkverwaltung Harz um Verständnis, wenn auch in diesem Herbst kleine Waldbereiche für den normalen Wanderverkehr befristet gesperrt werden. Die Hirsche werden es uns mit unvergesslichen Hirschbrunft-Abenden danken.

Zu diesem Zweck führen Nationalpark-Ranger vom 15. bis 25. September Gruppen zur Hirschbrunft im Bereich des Clausthaler Flutgrabens. Start ist jeweils um 18 Uhr der Wandertreff am Biathlonstadion in Sonnenberg bei Sankt Andreasberg. Details zu diesen und zahlreichen weiteren geführten Wanderungen sind unserem digitalen Terminkalender auf www.nationalpark-harz.de oder dem gedruckten Naturerlebniskalender „Unterwegs im Nationalpark Harz 2013“ zu entnehmen.

Ein weiteres Angebot besteht bei Bad Harzburg. Denn im Wald auf eigene Faust Tiere zu beobachten ist gar nicht so leicht. Bei einem Besuch der Wildtier-Beobachtungsstation an der Nationalpark-Waldgaststätte Molkenhaus bei Bad Harzburg könnten Gäste allerdings mehr Glück haben. Daher werden vom 11. September bis 5. Oktober einmal wöchentlich von Nationalpark-Rangern Führungen zur Wildtier-Beobachtungsstation Molkenhaus mitten im Nationalpark Harz angeboten. Treffpunkt ist jeweils mittwochs um 17.15 Uhr an der Nationalpark-Bushaltestelle Molkenhaus der Buslinie 875. Die Anreise zum Molkenhaus ist mit dem Bus möglich; Rückfahrt nach Absprache. Natürlich kann dorthin auch gewandert werden. Ein schmaler Fußweg führt von der Bushaltestelle zur überdachten Beobachtungskanzel, von der aus man einen guten Ausblick auf eine Waldlichtung mit dem Brocken im Hintergrund hat. Ein Blick in die Kinderstube der Waldtiere lässt diese Abende zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, auch wenn es keine Garantie gibt, ob sich die Tiere wirklich zeigen. Zu dieser Veranstaltung informiert das Haus der Natur Bad Harzburg unter 05322/784 337.

Ein neues Angebot des Nationalparks seit 2010 ist eine weitere Wildtier-Beobachtungsstation im Odertal bei Sankt Andreasberg, durch eine kurze Wanderung zu erreichen vom Wanderparkplatz Oderhaus. Hierher finden geführte Wanderungen im September und Oktober statt, die Termine entnehmen Sie bitte unserem Terminkalender. Zu allen Terminen sollten unsere Besucher ein Fernglas, Taschenlampe, warme Kleidung sowie ein Sitzkissen und Mückenschutz mitbringen.

Presse-Information:
Nationalpark Harz
http://www.nationalpark-harz.de

1 comment to Rothirsche und Hirschbrunft-Erlebnis im Nationalpark Harz

  • Ich finde es gut, dass man den Tieren ab und zu ein wenig Ruhe gönnt. Die Wandergäste sehen das meistens auch so. Wir können stolz darauf sein, dass es diesen beeindruckenden Tieren in unserer Gegend so gut gefällt.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung