Anzeige:

Aufstieg auf die Abraumhalde „Hohe Linde“ bei Sangerhausen am 26. Mai 2013

Wer aus luftiger Höhe einen einzigartigen Blick auf das südliche Harzvorland bei Sangerhausen werfen will, hat am 26. Mai 2013 die Gelegenheit dazu. Die „Rosenstadt Sangerhausen GmbH“ und der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. laden Sie zum Aufstieg auf die 144 Meter hohe Abraumhalde „Hohe Linde“ ein. Das Erklimmen dieses markanten Industriedenkmals ist in der Zeit von 10 bis 16 Uhr möglich und kostet pro Person 2 Euro. Kinder ab 6 Jahre zahlen die Hälfte, müssen aber beim Aufstieg von einem Erwachsenen begleitet werden.

Alle Haldenbesteiger erhalten einen Gipfelpass, welcher oben auf der Halde mit einem Gipfelstempel versehen werden kann. Vom Plateau der „Hohen Linde“ können Sie einen herrlichen Rundumblick auf die Stadt Sangerhausen, die Goldene Aue, das Kyffhäusergebirge und die nahen Harzberge genießen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Des Weiteren erwartet Sie eine stimmungsvolle musikalische Begleitung, welche die Schalmeienkapelle Martinsrieth gewährleisten will.

Es empfielt sich, bei einer Anreise mit dem Pkw bis Lengefeld zu fahren und am dortigen Sportplatz zu parken. Die restliche, rund zwei Kilometer lange Strecke muß zu Fuß zurückgelegt werden. Sie können die spitzkegelige Abraumhalde aber auch von Sangerhausen aus erwandern.

Falls Sie den 26. Mai 2013 schon anderweitig verplant haben oder aus sonstigen Gründen diesen Termin nicht wahrnehmen können, haben Sie am 25. August diesen Jahres noch eine zweite Chance für einen Aufstieg auf die in den Jahren von 1956 bis 1990 entstandene Halde. Nun bleibt nur noch zu hoffen, daß das Wetter mitspielt und allen „Haldenbezwingern“ eine gute Fernsicht ermöglicht.

Abraqumhalde Hohe Linde

Comments are closed.