Anzeige:

Und das nennt Ihr Winter? Naturschutz-Kollegen aus der Mongolei zu Besuch im Nationalpark Harz

Und das nennt Ihr Winter? Naturschutz-Kollegen aus der Mongolei zu Besuch im Nationalpark Harz Wernigerode – Braunlage. Die Sorge, dass der neuerliche Wintereinbruch die Exkursionsfreude trüben könnte, hatte sich als erste zerstreut. Weder Nassschnee am Luchsgehege noch Schneesturm auf dem Wilseder Berg konnte den mongolischen Naturschützern, die bei -40°C in Ulaan Bator abgeflogen waren, die Laune verderben. Jüngst waren sie Gäste der Nationalparkverwaltung Harz und der Alfred Toepfer-Akademie für Naturschutz in Schneverdingen. Dieser erste Austausch soll den Auftakt für eine direkte Schutzgebietspartnerschaft geben.

Die mongolischen Gäste betreuen in ihrer Heimat drei Schutzgebiete. Der Gorkhi Terelj-Nationalpark, das Streng Geschützte Gebiet Khan Khentii und das Nagalkhaan-Naturreservat umfassen zusammen mehr als 1,5 Millionen Hektar äußerst artenreicher Lebensräume in der sogenannten Waldsteppenzone, die den Norden der Mongolei bedeckt. Anhand der Ergebnisse einer langjährigen Forschungskooperation konnte Prof. Michael Mühlenberg von der Universität Göttingen die Vielfalt, aber auch die Schutzbedürftigkeit dieser Lebensräume aufzeigen. Dass der Naturschutz

Weiterlesen: Und das nennt Ihr Winter? Naturschutz-Kollegen aus der Mongolei zu Besuch im Nationalpark Harz