Anzeige:

Vom Phonograph zum Radio – Führung durch die Sonderausstellung im Kloster Michaelstein am 12. Juni 2016

 
Das Kloster Michaelstein  

Am Sonntag, den 12. Juni 2016 können Sie um 15 Uhr im Rahmen der “KlosterZeit” an einer Führung durch die Sonderausstellung “Ein neues Zeitalter der Musik – Vom Phonograph zum Radio” teilnehmen.

Eine technische Errungenschaft führte Ende des 19. Jahrhunderts in ein neues Zeitalter der Musik: die Erfindung des Phonographen. Diese Musikwiedergabegeräte und ihre Weiterentwicklungen (Grammophon und Musikbox) sowie das neue Massenmedium Rundfunk boten der Musik Verbreitungsmöglichkeiten in bisher nicht gekanntem Ausmaß. Durch die neuen Medien entstanden sogar neue Genres wie Schlager oder Medley.

Eintritt pro Person: Museumseintritt

PM:
Kloster Michaelstein
Tel: 03944 903015
www.kloster-michaelstein.de

Anzeige:

Tag der Blankenburger am 11. Juni 2016

Der diesjährige “Tag der Blankenburger” findet am Samstag, 11. Juni 2016 ab 10 Uhr auf dem Gelände des „Autohaus am Regenstein“, Am Hasenwinkel 1 statt.

Gewinnen Sie ein Auto und spenden Sie damit für das Schloss Blankenburg! Gelingt es dem Bürgermeister seine Stadtwette zu gewinnen? Werden 300 gemalte oder gebastelte Löwen oder als Löwen verkleidete Kinder um 15 Uhr auf der Bühne sein? Werden die Kinder mit dem Bürgermeister ein Kinderlied singen? Wenn er die Wette gewinnt wird eine Jugendmannschaft einen komplett neuen Trikotsatz erhalten.

Nach Schauvorführungen der Feuerwehr und Polizei, viel Musik und Spaß wird ein Feuerwerk den Abschluss bilden. Für Essen und Trinken wird gesorgt.

PM:
Autohaus am Regenstein
Tel. 03944 933208

Anzeige:

Schützenfest in Derenburg am 11. und 12. Juni 2016

Von Samstag, 11. Juni bis Sonntag, 12. Juni 2016 findet am Schützenhaus im Rehtal das Schützenfest in Derenburg statt. Nach dem Ausschießen der Majestäten wird für jeden einiges an Unterhaltung geboten.

Auch die Kinder sollen im Kindermonat nicht zu kurz kommen. Speziell der Sonntag ist für die Kids vorbereitet. Für Speisen und Getränke wird ausreichend gesorgt.

PM:
Schützenverein Derenburg 1632 e.V.

Anzeige:

Trotz Kind mit Vollgas zurück in den Beruf – Nächste Info-Veranstaltung für Berufsrückkehrer/innen am 3. Juni 2016 in Quedlinburg

Die Arbeitsagentur bietet Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer am Freitag, den 3. Juni, in Quedlinburg die nächste Informationsveranstaltung zum (Wieder-) Einstieg nach einer Familienphase an.

Patricia Tacke, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Halberstädter Arbeitsagentur, gibt Frauen und Männern wichtige Informationen und Tipps zum Wiedereinstieg ins Berufsleben nach einer Familienphase.

Interessierte sollten sich den kommenden Freitag vormerken. Am 3. Juni 2016 findet die nächste Veranstaltung in der Quedlinburger Geschäftsstelle der Arbeitsagentur statt. Von 9 bis 11 Uhr informiert Patricia Tacke in der Magdeburger Straße 13 im Raum 1.111 (1. Obergeschoss).

Der Wiedereinstieg in das Erwerbsleben nach Zeiten der Familienarbeit ist selbstverständlich, aber bedarf viel Planung, Organisation und Durchhaltevermögen. Fragen zu Rechten bei der Kinderbetreuung und Informationen über den regionalen Arbeitsmarkt sowie die Vielfalt an Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten sind nur einige der Themen an diesem Tag.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren zudem mehr über die Varianten der Arbeitssuche und Selbstinformation sowie über unterstützende Angebote der Arbeitsagentur. Die Beratung ist völlig unverbindlich und richtet sich speziell an Frauen und Männer, die zum Beispiel jetzt nach einer Familienphase gerne wieder in den Beruf zurückkehren wollen und noch keinen Kontakt zur Agentur für Arbeit hatten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zu den Unterstützungsmöglichkeiten können sich Interessierte unter (0 39 41) 40 660 oder Halberstadt.BCA@arbeitsagentur.de an die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt wenden.

Selbstverständlich können sich auch Unternehmen bei Patricia Tacke, beispielsweise zu familienfreundlichen Maßnahmen oder zur Berufsausbildung junger Eltern in Teilzeit, informieren.

PM:
Agentur für Arbeit Halberstadt
38817 Halberstadt
www.arbeitsagentur.de/halberstadt

Anzeige:

Zwei Gitarren und Orgel – Rosenkonzert zum 41. Berg- und Rosenfest am 25. Juni 2016 in Sangerhausen

Am 25. Juni um 19.30 Uhr lädt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH zum festlichen Rosenkonzert im Rahmen des Berg- und Rosenfestes in die Ulrichkirche ein. Das Amadeus Guitar Duo, bestehend aus Dale Kavanagh und Thomas Kirchhoff, interpretiert gemeinsam mit KMD Martina Pohl an der Strobel-Orgel barocke und spanische Gitarrenmusik der Gegenwart für Gitarrenduo und Orgel.

Die Kanadierin Dale Kavanagh und der Deutsche Thomas Kirchhoff bilden seit 1991 das Amadeus Guitar Duo, das zur internationalen Spitzenklasse der Gitarrenduos gehört und auf den Bühnen der Welt zu Hause ist. Über 1.300 Konzerte gaben die beiden Gitarrenvirtuosen in mehr als 60 Ländern Europas und Nord-, Mittel- und Südamerikas und Asiens vor stets begeistertem Publikum. Zum Rosenkonzert erklingen am 25. Juni in der romanischen Ulrichkirche Werke von Händel, Zenamon und Rodrigo.

Konzertkarten sind zum Preis von 8,00 € (Kinder/Jugendliche/Studenten) und 10,00 € (Erwachsene) in der Tourist-Information Sangerhausen (Tel. 03464/19433) und an der Abendkasse für 10,00 € (Kinder/Jugendliche/Studenten) und 12,00 € (Erwachsene) erhältlich.

PM:
Rosenstadt Sangerhausen GmbH
www.sangerhausen-tourist.de

Anzeige:

Vertiefungsseminare zu den Oberharzer Bergwiesen im Internationalen Haus Sonnenberg ab 10. Juni 2016

Bergwiesenseminar Sonnenberg

Bergwiesenseminar im Haus Sonnenberg / Foto von Carolin Blaumann

Sankt Andreasberg. Am vergangenen Samstag sowie Ende April fanden erfolgreich Grundlagenseminare zur Bergwiesenkunde im Internationalen Haus Sonnenberg statt. Nachdem das Seminar Ende April noch im Schnee stattgefunden hat, erfreuten sich die TeilnehmerInnen am Samstag am strahlenden Sonnenschein und bunten Bergwiesen. Nun starten im Juni die ersten Vertiefungsseminare. Und zwar in passender Umgebung – denn das Haus Sonnenberg ist selbst unmittelbar an einer Bergwiesenfläche gelegen.

In zwei gut besuchten Grundlagenseminaren konnten die wichtigsten Kenntnisse über Entstehung, Bedeutung, Gefährdung, Schutz und Pflege sowie die floristische und faunistische Bedeutung von Bergwiesen vermittelt werden. Zusätzlich wurde ein Einblick in die didaktischen Grundlagen gegeben. Die TeilnehmerInnen zeigten sich von den „guten Beiträgen und der netten Stimmung“ begeistert. Zukünftig können sie ihr Wissen an Touristen weitergeben und die Bergwiesen mit ihrem Artenreichtum als wichtigen Bestandteil des harztypischen Landschaftsbildes bekannter machen. Ein Zertifikat über Grundkenntnisse der Bergwiesen bescheinigt ihr Wissen.

Ab Juni finden nun Vertiefungsseminare mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen statt. Hier können die Grundkenntnisse je nach Interesse ausgebaut werden. Die Vertiefungsseminare können frei gewählt werden. Wer bereits an einem Grundlagenseminar teilgenommen hat, hat die Möglichkeit ein Zertifikat über erweiterte Kenntnisse der Bergwiesen zu erlangen. Dazu müssen mind. drei Vertiefungsseminare besucht werden. Auch wer nicht am Grundlagenseminar teilgenommen hat, hat die Möglichkeit Vertiefungsseminare ohne Zertifizierung zu besuchen. Das Grundlagenseminar kann bei Bedarf im Jahr 2017 nachgeholt werden.

Am 10. Juni 2016 findet von 10 – 16:30 Uhr das erste Vertiefungsseminar mit dem Titel „Die Flora der Bergwiesen – Wie erkenne ich typische Arten und was verraten sie mir über den Standort?“ statt. Am 23. Juli 2016 folgt ebenfalls von 10 – 16:30 Uhr das zweite mit dem Titel „Heilkraft und Schönheit aus den Bergwiesen – Wildkräuter als Heilkräuter“. Im August findet voraussichtlich ein Seminar zum Thema „Pflege der Bergwiesen in Theorie und Praxis“ statt. Weitere Seminare u.a. zum Thema „Wie wird meine Wanderführung interessant und abwechslungsreich? – Rhetorik und zielgruppengerechte Ansprache“ sind in Planung.

Eine Übersicht der Vertiefungsseminare sowie die Flyer zu den bereits feststehenden Terminen sind auf der Internetseite des Internationalen Haus Sonnenberg www.sonnenberg-international.de zu finden. Eine Anmeldung ist entweder über diese Homepage oder über das Büro mensch und region möglich.

PM:
Sonnenberg-Kreis e.V.
www.sonnenberg-international.de

Anzeige:

Veranstaltungen des Burg- und Schlossmuseums Allstedt Mai 2016 bis Juli 2016

29. Mai 2016 um 16.00 Uhr – „Sommerliches Gitarren-Konzert“ in der Schlosskapelle von Burg & Schloss Allstedt

Genießen Sie selbstkomponierte und getextete Songs der Musikerin Barbara Güntner. Mit „Songs des liebevollen Loslassens“ entführt Sie die Künstlerin in eine alte Zeit, in der noch das Wissen bestand, um die aufbauende und lösende Kraft der Musik. In Verbindung mit neuen Klängen werden Ihnen in unserer ruhelosen Zeit neue Blickwinkel auf das Leben und die Dinge ermöglicht.


Achtung Vorgemerkt!!!

„Die Wahrheit muss hervor …“ vom 10. bis 12. Juni ab 10.00 Uhr Kreiskirchentag des Evangelischen Kirchkreises Bad-Frankenhausen-Sondershausen. Das Motto bezieht sich auf das Müntzer-Zitat „Es wird kein Bedenken oder Spiegelfechten helfen. Die Wahrheit muss hervor. Die Leute sind hungrig, sie müssen und wollen essen.“

Tagesprogramm am 11.06.2016 ab 10.00 Uhr
Markt der Möglichkeiten (Vorburg)
Reformationstheater „Gottes Narr und Teufels Weib“ mit dem Kulturwerk MSH
Lesung „Ottilie Müntzer – Der Regenbogen endet nicht“ durch die Autorin Vicki Spindler und den
Schauspieler Daniel Minetti
Orgelkonzert auf der einmaligen Wegscheider-Orgel

Abendprogramm (in der evangelischen Stadtkirche St. Johannis) am 11.06.2016 – ab 19.00 Uhr
19.00 Uhr: Konzert mit dem Pfarrer und Liedermacher Reinhard Süpke
20.00 Uhr Konzert mit Sarah Kaiser und Band
21.30 Uhr: „Apres jour“ auf dem Vorplatz bei sanfter Musik, Gesang, Speis und Trank
Am 12. Juni von 10.00 – 15.00 Uhr
Kindermusical, Bläserkonzert und Abschlussgottesdienst


22. Allstedter Burgsingen am 19. Juni 2016 ab 14 Uhr

Am 19. Juni 2016 laden der Südharzer Sängerkreis und das Burg- und Schlossmuseum Allstedt alle Freunde des Chorgesang zum 22. Allstedter Burgsingen ein. Nachfolgenden Chöre stellen ihre Sangeskunst zu Gehör: Chor der Allstedter Stadtschwalben, Frauenchor Hettstedt, Gemischter Chor Einetal Alterode, Chor der Walzwerker Hettstedt, Männerchor Rottleberode; Männerchor Erdeborn. Genießen Sie im historischen Ambiente des Burghofes einen musikalischen Leckerbissen am Sonntagnachmittag.


Reformation sinnreich erleben – 16. und 17. Juli 2016 ab 10 Uhr

Tagesprogramm

An beiden Veranstaltungstagen bekommt die Besucher ein umfangreiches Programm geboten: Mittelalterliches Lagerleben, Ritterkämpfe, Inszenierung von Müntzers Fürstenpredigt, Mitmachaktionen der Kinderresidenz sowie Führungen durch das Burg- und Schlossmusem

Abendprogramm

Beleuchtung und Erleuchtung am 16.07.2016 um 20 Uhr Schloss Allstedt
Leuchtpunkte auf Luthers Weg
Eine Veranstaltung des GRENZGÄNGER (Verein zur Förderung von Kunst in Kirche und Gesellschaft e.V.
Mitwirkende Künstler:
Rossini – Quartett
Vincente Patiz


Kartenreservierungen bitte telefonisch unter 034652/519 oder E-Mail: schloss-allstedt@allstedt.de.

PM:
Burg- und Schlossmuseums Allstedt

Anzeige:

Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 12. Juni 2016

 
Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH, die projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH, der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V und die Lutherstadt Eisleben laden zur organisierten Besteigung der Halde des Wolf-/Fortschrittschachtes am 12. Juni von 10.00 – 16.00 Uhr ein.

Die Besteigung der Halde ist nur an diesem Tag mit Sondergenehmigung möglich und erfolgt nach aktenkundiger Belehrung auf eigene Gefahr. Mitglieder des Traditionsvereins und Mitarbeiter des ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode geben an diesem Tag Auskünfte zur Entwicklung des ehemaligen Bergbaubetriebes. Das Rahmenprogramm umfasst auch eine ökumenische Andacht.

Von der Halde des ehemaligen Wolfschachtes (später Fortschrittschacht) bietet sich ein großartiger Rundblick über das Mansfelder Land und auf die Lutherstadt Eisleben. Das heutige Industriedenkmal ist mit 153 m die höchste der mansfeldischen Abraumhalden.

Für das leibliche Wohl sorgt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Schalmeienkapelle Martinsrieth. Für den Aufstieg wird ein Unkostenbeitrag von 2,- € für Erwachsene und 1,- € für Kinder ab 6 Jahre (in Begleitung Erwachsener) erhoben. Parkplätze sind am Firmengelände der projekt Schul-und Objekteinrichtungen GmbH, Lutherstadt Eisleben, Gerbstedter Chaussee 13, ausreichend vorhanden.

PM:
Rosenstadt Sangerhausen GmbH
www.sangerhausen-tourist.de

Anzeige:

Wer singt denn da? – Spannende Vogelstimmenexkursion für Groß und Klein am 28. Mai 2016

Mittelspecht

Mittelspecht / Foto von Marko König

Altenau-Torfhaus. „Wer singt denn da?“ Unter diesem Motto startet der Diplom-Biologe Dr. Hermann Martens am frühen Samstag morgen auf eine Exkursion in den Nationalpark Harz. Dabei geht es darum, die wichtigsten Vogelstimmen kennen zu lernen.

Gerade jetzt im Mai, wo sich die Laubbäume in dichtem Blätterkleid zeigen und die Vegetation am Wegesrand in die Höhe schießt, ist es oft schwierig, die reichlich vorhandenen Vögel auch tatsächlich zu entdecken. Da hilft es, wenn man die Gesänge der gefiederten Waldbewohner kennt und zuordnen kann, ob es gerade der Buchfink ist, der seinen Finkenschlag hören lässt, die Mönchsgrasmücke mit ihrem wohltönen-flötenden Gesang oder der kleine Zaunkönig mit seinem lauten Geschmetter.

Wer sich in die Geheimnisse der Vogelwelt einweihen lassen möchte, kommt am Samstag, dem 28. Mai 2016 von 6:00 bis ca. 8:30 h zum Wandertreff am Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus, Torfhaus 8, 38667 Torfhaus.

Dort startet und endet die

Weiterlesen: Wer singt denn da? – Spannende Vogelstimmenexkursion für Groß und Klein am 28. Mai 2016

Anzeige:

Ausstellung klassischer Computer vom 03. bis 05. Juni 2016 in Clausthal-Zellerfeld

3d-brille 1983

Die erste Stereo-3D-Brille, die man als Privatanwender kaufen konnte. Sie konnte an die Spielkonsole Vectrex angeschlossen werden und stammt aus dem Jahr 1983. Foto von Axel Ehrich

Eine Ausstellung für die ganze Familie – und nicht nur für Computerspezialisten: Bereits zum dritten Mal zeigt Axel Ehrich im Oberharz Teile seiner beeindruckenden Computersammlung in für jedermann verständlichen Führungen. Gezeigt werden Exponate aus allen Epochen der praktischen Computergeschichte von Zuse bis Apple.

Neben Erklärungen und Geschichten zu den Exponaten werden auch zum Teil sehr verblüffende Anekdoten über die Geräte, ihre Erfinder, Erbauer und ihre Nutzer erzählt. So berichtet der Ausstellungsinhaber von einem barfüßigen Firmenchef, dessen gesunde Ernährung das Waschen überflüssig machte, einem internetfähigem Telefon aus einer Zeit vor dem WWW, knallroten Geräten mit Namen „Alice“ und anderen Kuriositäten.

Ein Sonderbereich der Ausstellung geht dabei auf Computerspiele der Vergangenheit ein – die zum Teil auch wieder vor Ort gespielt werden können.

Eröffnet wird

Weiterlesen: Ausstellung klassischer Computer vom 03. bis 05. Juni 2016 in Clausthal-Zellerfeld

Anzeige:

1. Kirschenfest in Wienrode vom 10. bis 12. Juni 2016

Das Kirschenfest in Wienrode ist das Dorf-, Volks-, Vereins-, Schützen- und Partnerschaftsfest der besonderen Art. Es erwarten Sie viele Wettkämpfe für Groß und Klein! Kirschkernweitspucken, Gummistiefelweitwurf, Bogenschiessen, Baumstamm-Weitwerfen u.v.a.m. Lassen Sie sich überraschen! Die Anfangszeiten der einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte den aktuellen Programmen!

Die Wienröder Vereine

Anzeige:

Die Rückkehr der Wildkatze in Niedersachsen

Wildkatzen Thomas Stephan

Wildkatzen / Foto von Thomas Stephan, BUND

Die Rückkehr der Wildkatze in Niedersachsen – Ein Vortrag mit Andrea Krug vom BUND-LV Niedersachsen e.V. am Donnerstag, den 26. Mai 2016 ab 19:00 Uhr in Goslar im Verbändebüro NABU/BUND, Petersilienstr. 23

Goslar. Die Europäische Wildkatze (lat. Felis silvestris), eine der meist gefährdeten heimischen Wildtierarten, erobert sich heimlich ihre alten Lebensräume zurück.

Bis vor kurzer Zeit war das Vorkommen von Wildkatzen nur im Harz und im Solling bekannt. Mittlerweile scheint die Anzahl der Tiere zu wachsen und immer mehr Wildkatzen sind in Wäldern, die nördlich dieser beiden Waldgebiete liegen, nachgewiesen. Aber die sind meist zu klein, so dass die Wildkatze hier dauerhaft nicht überleben kann.

Nur ein zusammenhängendes Netzwerk aus Biotopen kann das Überleben der Wildkatzen sichern. Mit diesen Hintergründen wurde das BUND-Projekt „Rettungsnetz Wildkatze“ initiiert, das seit 2010 in Niedersachsen durchgeführt wird. An diesem Abend werden der aktuelle Stand des Projektes

Weiterlesen: Die Rückkehr der Wildkatze in Niedersachsen

Anzeige:

Mondscheinführungen und Nachtwächterrundgänge in Blankenburg im Juni 2016

Ein Abendspaziergang durch Blankenburg

Mondscheinführung durch die barocken Parks und Gärten von Blankenburg: Die stimmungsvoll beleuchteten Wasserspiele und die Abendruhe, die sich über die Gärten legt, machen diese Gartenführung einmalig. Für die Gäste stehen Taschenlampen zur Verfügung. Treffpunkt: Jeden Mittwoch um 21 Uhr am Parkplatz Schlosshotel, Schnappelberg 5, Dauer ca. 1 Stunde

Nachtwächterrundgang durch die historische Altstadt: der besondere Rundgang durch die Innenstadt im Schatten der Nacht offenbart ganz neue und geheimnisvolle Blickwinkel auf die Stadt. Treffpunkt: Jeden Freitag um 21 Uhr am historischen Rathaus, Dauer ca. 1 Stunde

Veranstalter: Tourist- und Kurinformation Blankenburg (Tel. 03944 2898) www.blankenburg-tourismus.de

Anzeige:

Eröffnung der Spiel- und Erlebniswelt im Europa-Rosarium Sangerhausen am 01. Juni 2016 um 11 Uhr

Nach nur dreimonatiger Bauzeit ist die größte Rosensammlung der Welt um eine Attraktion reicher. Eine multifunktionale Spiel- und Erlebniswelt ist entstanden, die Kinderaugen strahlen lässt. Diese großartige Spiellandschaft, die sich harmonisch in den Botanischen Garten einfügt, ist in ihrer Bauweise im Landkreis Mansfeld-Südharz einzigartig und ein Paradies für kleine und größere Abenteurer und Entdecker.

Kinder aller Altersgruppen werden begeistert sein. Die finanzielle Förderung des Projektes aus dem Zukunftsfonds des Landkreises Mansfeld-Südharz ist dabei besonders zu würdigen. Das ist gut angelegtes Geld, denn den Kindern gehört die Zukunft.

PM: Rosenstadt Sangerhausen GmbH www.sangerhausen-tourist.de

Anzeige:

Qualifizierung bringt weiter! – 1. gemeinsame Bildungsmesse von KoBa und Arbeitsagentur war erfolgreich

Bildungsmesse

Besucher an den Informationsständen der zehn regionalen Bildungsträger / Foto: Agentur für Arbeit Halberstadt

„Qualifizierung bringt weiter!“ – Arbeitslose holten sich Tipps für einen beruflichen Neustart auf der ersten gemeinsame Bildungsmesse von KoBa und Arbeitsagentur Knapp 150 Frauen und Männer nutzten am Mittwoch die Chance, um sich auf der ersten Bildungsmesse im Halberstädter Berufsinformationszentrum (BiZ) über die Angebote der zehn teilnehmenden Bildungsinstitute zu informieren und mit Ausbildern und Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Damit folgte zwar nur gut die Hälfte der Kunden den Einladungen von Arbeitsagentur und KoBa, dafür waren die Anwesenden mehr als interessiert. Sie taten vor allem Eines: Sie holten sich Mut und Ideen für die eigene berufliche Karriere. Denn genau darum ging es. „Qualifizierung bringt weiter. Deshalb haben wir gezielt Kunden ohne Berufsabschluss und Arbeitslose, die längere Zeit nicht mehr in ihrem erlernten Beruf tätig waren, zur Messe eingeladen, damit sie sich über die Angebote, egal ob

Weiterlesen: Qualifizierung bringt weiter! – 1. gemeinsame Bildungsmesse von KoBa und Arbeitsagentur war erfolgreich

Anzeige:

Natur erleben in der Abenddämmerung am 27. Mai 2016 in Drei Annen Hohne

Sonnenuntergang Frank Steingaß

Sonnenuntergang / Foto von Frank Steingaß

Wernigerode. Am Freitag, den 27. Mai 2016 lädt der Nationalpark Harz wieder zu seiner alljährlichen Dämmerungswanderung ein. Eingeladen sind alle, die Freude an einem besonderen Naturerlebnis haben und vielleicht mit der ganzen Familie einen Waldspaziergang zu einer etwas ungewohnten Tageszeit erleben möchten. Treffpunkt ist um 20.00 Uhr auf dem Parkplatz Drei Annen Hohne zwischen Wernigerode und Schierke.

Im Mittelpunkt dieses Abendspaziergangs stehen diesmal die „Jäger der Nacht“ wie beispielsweise Fledermaus und Eule. Auf spielerische Art werden Informationen anschaulich vermittelt und ermöglichen Kindern und Erwachsenen gleichermaßen einen Einblick in das Leben unserer nachtaktiven Waldbewohner.

Mit einem besinnlichen Abendspaziergang klingt diese Wanderung dann an der Feuerschale am Natur-Erlebniszentrum HohneHof aus.

Die Teilnahme ist kostenfrei, doch freuen wir uns über eine kleine Spende!

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Burg Allstedt: Drehstart für „Katharina Luther” mit Karoline Schuch und Devid Striesow in den Hauptrollen

Drehstart Katharina Luther

Drehstart “Katharina Luther” 2016 / Foto: Veranstalter

Am 19. Mai 2016 haben die Dreharbeiten für „Katharina Luther” (AT) begonnen. Erzählt wird zum Lutherjahr 2017 die Geschichte der Katharina von Bora: Entlaufene Nonne, erfolgreiche Geschäftsfrau, kluge Ehefrau des Reformators und Mutter der gemeinsamen sechs Kinder, die selbst in die Geschichte einging. „Katharina Luther” (AT) ist eine Produktion der EIKON Süd mit Cross Media und Conradfilm in Koproduktion mit dem federführenden MDR, der ARD Degeto, dem BR und dem SWR für Das Erste. Gefördert wird die Produktion von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern).

Unter der Regie von Julia von Heinz („Hannas Reise”, „Ich bin dann mal weg”) stehen die Hauptdarsteller Karoline Schuch (als Katharina von Bora) und Devid Striesow (als Martin Luther) sowie Ludwig Trepte (als Philipp Melanchthon), Martin Ontropp (als Lucas Cranach), Claudia Messner (als Barbara Cranach) und Mala Emde (als Ave von Schönfeld) u.v.a. vor

Weiterlesen: Burg Allstedt: Drehstart für „Katharina Luther” mit Karoline Schuch und Devid Striesow in den Hauptrollen

Anzeige:

Die Harzer Schwermetalle in der Umwelt – Altlasten mit unsichtbaren Gefahren und ansehnlicher Flora

Bollrichteiche Sudmerberg

Die Absetzbecken am Bollrich zwischen Goslar und Oker – eine von zahlreichen Altlasten der Region / Foto von Siegfried Wielert

Die Harzer Schwermetalle in der Umwelt – Drei Vorträge von Dr. Friedhart Knolle

Braunlage-Sankt Andreasberg – Goslar-Oker – Liebenburg-Döhren. Immer wieder machen die bergbaulichen Altlasten im Harz auch überregional Schlagzeilen. Nach 3000 Jahren Metallgewinnung gibt es heute keinen Bergbau im Harz mehr. Doch für die Umwelt hat er bis heute gravierende Folgen: Die Altlasten sind noch da und die Flusslandschaften des Harzvorlands sind bis in die Nordsee mit Schwermetallen belastet. Denn bei der Gewinnung und Verarbeitung der Metalle wurden die Böden über Jahrhunderte mit Schwermetallen wie Blei, Zink und Cadmium angereichert. Und das Niederschlagswasser, das durch die Halden strömt, in denen die Abfallprodukte der Hütten lagern, nimmt die Metalle auf und transportiert sie bis heute über Innerste und Oker bis in die Nordsee. In der Folge weisen sie örtlich

Weiterlesen: Die Harzer Schwermetalle in der Umwelt – Altlasten mit unsichtbaren Gefahren und ansehnlicher Flora

Anzeige:

Von Menschenhand. Landschaftsmalerei der Mansfeld-Galerie – Eröffnung der Wanderausstellung am 22. Mai 2016

Feierlichen Eröffnung der Wanderausstellung „Von Menschenhand. Landschaftsmalerei der Mansfeld-Galerie“ am 22. 05. 2016 um 15 Uhr Diese Sonderausstellung ist in der Zeit vom 22. Mai bis 21. August 2016 im Museum von Burg und Schloss Allstedt zu sehen.

Seit Jahrtausenden werden Landschaften in Bildern festgehalten. Mit der Moderne begann ein grundlegender Wandel in der Kunst – etwa durch das Aufbrechen und Umkehren all der Prinzipien, die seit der Renaissance gegolten haben: Perspektive, Form, Farbe.

Nicht die Abbildung von Wirklichkeit war nunmehr entscheidendes Kriterium, sondern das Schaffen einer neuen Wirklichkeit. Zahlreiche Landschaftsdarstellungen der Mansfeld-Galerie aus den Jahren 1949 bis 1989 sind Teil einer solchen klassisch-modernen Kunst. In ihnen treffen die Spuren von 800 Jahren Bergbau im Mansfelder Revier auf zeitgenössische Industrieanlagen. Diese Momentaufnahmen entfalten durchaus unterschiedliche Wirkungen.

Die Ausstellung „Von Menschenhand“ stellt ein breites Spektrum an Landschaftsgemälden vor – von sozialistisch-realistischen Arbeitslandschaften über individuelle Spielarten bis hin zu kritischen Standpunkten.

Weiterlesen: Von Menschenhand. Landschaftsmalerei der Mansfeld-Galerie – Eröffnung der Wanderausstellung am 22. Mai 2016

Anzeige:

Schulzeit beendet und Ausbildung startet – wie läuft das mit dem Kindergeld?

Schulzeit beendet und Ausbildung startet – wie läuft das mit dem Kindergeld? – In diesen Fällen ist keine Arbeitslosmeldung notwendig Viele Schulabgänger im Landkreis Harz beginnen am 1. August oder in den darauffolgenden Wochen mit ihrer Berufsausbildung. Dieser Übergang von Schule in den Beruf beinhaltet viele Veränderungen in den persönlichen Verhältnissen. Schüler, die nach dem Abschluss der allgemeinbildenden Schule innerhalb von vier Monaten mit einer Berufsausbildung starten, müssen sich nicht in der Arbeitsagentur arbeitslos melden, um weiterhin Kindergeld zu erhalten.

Der regional zuständigen Familienkasse sind jedoch alle Änderungen schriftlich mitzuteilen. Für den Landkreis Harz ist der Standort Magdeburg der Familienkasse Sachsen-Anhalt-Thüringen zuständig. Die Eltern bzw. der Elternteil, der das Kindergeld erhält, können eine schriftliche Mitteilung an die Familienkasse Magdeburg senden. Idealerweise mit einer Kopie des Ausbildungsvertrages, sofern dieser schon vorliegt. Auch für Schulabgänger, die ein Hochschulstudium bzw. den Freiwilligendienst absolvieren werden, zur Bundeswehr gehen oder eine berufsbildende Schule besuchen wollen,

Weiterlesen: Schulzeit beendet und Ausbildung startet – wie läuft das mit dem Kindergeld?

Werbung